Freitag, 28. Oktober 2016

Test abgebrochen: Kneipp Badekristalle Orange Lindenblüte & Wiesenkräuter

Ich habe ja schon häufiger Badezusätze von Kneipp getestet und war in den meisten Fällen sehr zufrieden. Nun hab ich leider ein richtiges Fiasko erlebt und muss ehrlich zugeben, dass ich bei einem Badezusatz das Bad nach einem kurzen Augenblick abgebrochen und bei dem andern garnicht erst Wasser eingelassen hab. Warum, lest ihr hier.



Orange Lindenblüte steht drauf, doch drin ist... ich kann den Geruch am besten mit den Worten Mr. Ls beschreiben "Das stinkt ja nach Klostein!!". Und stellt euch dazu eine gerümpfte Nase vor. Igitt. Ganz im Ernst, ich frage mich, ob wirklich, wer da in der Produktentwicklung am Röhrchen geschnuppert hat und dachte "Hmmm, riecht nach einer Mischung aus öffentlicher Toilette und Bodenreiniger - perfekt!". 
Ich hab dem Ganzen trotzdem eine Chance gegeben, weil Badezusatz ja im Wasser oft anders riecht als in der Packung. Die Wasserfarbe ist ja auch ganz nett. Aber: der Duft wird im Wasser noch mal intensiver hatte ich das Gefühl. Klostein². Geil. 
Ich hab es exakt 2 Minuten in der Wanne ausgehalten, dann bin ich wieder rausgestiegen. Zu spät! Da roch ich schon wie ein frisch gereinigtes Urinal.
Fazit: Im Ernst. Dieses Zeug stinkt bestialisch. Es könnte größere Brüste zaubern oder Cellulite entfernen und ich würde trotzdem nicht drin baden. Was haben die sich bei Kneipp genau dabei gedacht, frage ich mich. Absolut, absolut keine Kaufempfehlung. Nein.




Wiesenkräuter klingt so schön harmlos, aber nach der Erfahrung mit dem anderen Kneipp Badezusatz war ich doch etwas misstrauisch. Und der Schnuppertest förderte zutage: riecht wie Erkältungsmedizin. Meh. Nicht halb so schlimm wie der andere Badezusatz, aber trotzdem so unangenehm, dass ich nicht danach riechen möchte. Ich hab mir dann den Test im Wasser gespart. Und deswegen gibt es hier auch keine Bewertung.


Fast jeder Badezusatz hat irgendwie eine Probeschnüffelmöglichkeit und dieses Mal hätte ich definitiv eine gebraucht, dann wären diese Zusätze nie in mein Einkaufkörbchen gewandert. Duftempfinden ist ja immer subjektiv und ich kenne ja sogar Leute, die Kölnisch Wasser als wohlriechend empfinden, aber ich muss mich doch ganz ehrlich wundern, dass die Orangen-Variante ihren Weg ins Drogerieregal gefunden hat. Vielleicht ein Nischenprodukt für Putzfrauen, die ihre geliebten Reinigungsmittel auch bei einem entspannenden Bad nicht missen wollen? Oder ein Halloween-Scherzbad zum Erschrecken der Geruchsnerven? So oder so, für mich eine Riesenenttäuschung.

Kommentare:

  1. Oha, sowas braucht man echt nicht... Diese kleinen Duftlöcher in der Verpackung sind echt eine tolle Idee. Tut mir leid, dass du dieses Erlebnis haben musstest, aber damit ersparst du es uns... :D Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  2. Das Orangenzeug habe ich hier noch liegen.Bisher habe ich nur die Wiesenkräuter probiert.Fand den jetzt nicht so schlimm aber eher altbacken.Frag mich auch warum es manche Marken es nicht schaffen ein Mini Loch als Duftprobe reinzu machen.
    LG Chrissi

    AntwortenLöschen
  3. :D Ich hab hier auch noch ein Bleib cool-Bad mit nem Pinguin drauf liegen, das total übel nach Pfefferminze riecht. (Mein Freund hat die Hälfte benutzt und sich ungefähr eine halbe Stunde am Stück über den Geruch beschwert und seitdem liegt es rum.) Es gibt einfach einige Geruchsnoten, nach denen Badewasser nicht riechen sollte. Oder Bodylotion. Oder irgendwas anderes, das man am Körper trägt.

    Liebe Grüße, Bianca

    AntwortenLöschen
  4. Es sieht sogaru aus wie Urin.... Deine Beschreibung hat mich aber doch ziemlich zum lachen gebracht :)

    AntwortenLöschen

Den eigenen Blog verlinken ist okay, auf ausschweifende Eigenwerbung und nichtssagende Kommentare zum Zwecke der Selbstverlinkung bitte ich aber zu verzichten.