Freitag, 20. November 2015

Food Friday: Quesadillas

Ich versuch mich mal wieder an einem kleinen Rezept für kulinarisch beeinträchtigte Menschen wie mich - also für Solche, die eigentlich überhaupt nicht kochen können. Dieses kleine Rezept kann man wirklich nur schwer versauen. Und das Beste: Alles kann, nix muss.


Wir brauchen: 
  • Tortillas (ich habe hier Maismehltortillas verwendet)
  • geriebenen Käse, soviel man möchte, welchen man möchte, gerieben gekauft oder frisch gerieben, ganz egal (ich habe frisch geriebenen Cheddar und eine Gouda/Edamer-Mischung verwendet).
  • eine Füllung nach Wahl (ich habe mich für Hähnchen und eingelegte Jalapeños entschieden)

Ich habe außerdem benutzt:
  • eine Taco-Gewürzmischung, in der ich mein Fleisch angebraten habe
  • eine Käse-Chili-Sauce, die ich mitreingemischt habe
  • Frischkäse


Als Erstes habe ich Hähnchenfleisch mit der Taco-Würzmischung in etwas Öl angebraten, bis es gar war.

Danach habe ich eine andere Pfanne auf mittelhohe Hitze gestellt (bei mir 2,5/3), ohne Öl oder Butter. Ich habe einen Tortillafladen in die Pfanne gegeben und mit Fleisch, Jalapeños, Käse-Chili-Sauce und jede Menge Käse belegt. Dann habe ich gewartet, bis der Käse geschmolzen war. Bitte unbedingt darauf achten, dass die Unterseite nicht ankokelt und eventuell die Hitze runterstellen.

Dann noch etwas Käse hinzugeben - man kann schließlich nie genug Käse haben! Dann den 2. Teigfladen auflegen, einen Augenblick warten, bis er ein bisschen "festgepappt" ist und dann vorsichtig wenden. Den Tortilla nun braten lassen, bis auch die 2. Hälfte schon goldbraun ist.

Tadaaa, das war's schon!


Tatsächlich ist das Gericht so einfach zuzubereiten, dass nicht mal ich es versauen konnte. Außerdem kann man das Ganze auch vegetarisch oder sogar vegan machen. Bei unserem Lieblingsmexikaner ist immer noch ne ganze Menge Gemüse drin, aber ihr wisst, dass mag ich nicht so und pul ich eh raus :D
Man kann die Quesadillas auch gut in kleineren Stückchen als Partysnack servieren, man kann sie mit der Hand essen, auch kalt oder wieder aufwärmen.


Guten Appetit!


1 Kommentar:

  1. *nomnomnomnom* Lecker - ich glaube, ich habe auch noch irgendwo so Fladen rumliegen...

    AntwortenLöschen

Den eigenen Blog verlinken ist okay, auf ausschweifende Eigenwerbung und nichtssagende Kommentare zum Zwecke der Selbstverlinkung bitte ich aber zu verzichten.