Freitag, 30. Januar 2015

Catrice Rock-o-co C01 L’Ombre à Sanssouci

2,75€ hab ich im dm für diesen Lack aus der aktuellen Catrice LE bezahlt. Schon auf den Pressebildern hat der matte dunkelgraue Lack mich angemacht. Auf den Pressebildern fand ich eigentlich auch die Verpackung noch ganz schön. In der Realität stellte sich der kleine Kugeldeckel als sehr unpraktisch heraus und zudem löste er sich vom Pinsel und ich musste immer ewig rumprobieren, bis ich das Fläschen aufgekriegt hab -_-


Wenn man das Fläschchen erstmal unter vollem Körpereinsatz geöffnet hat :D ist der Lack etwas dickflüssig, deckt dafür aber auch schon nach einer Schicht. Auf meinen Fotos seht ihr wie immer 2. Die Trockenzeit ist okay.
Tatsächlich ist der Lack schön matt. Jetzt nicht staubtrocken matt, aber doch so, dass man es sieht. Leider verschwindet der matte Effekt jedoch nach ca. 1 Tag zusehends. Durch das Körperfett usw. nehme ich an. Nach 2 Tragetagen sah der Lack bei mir wie ein stinknormaler Lack, nur ohne Topcoat. Tipwear gab es aber kaum welche.



Fazit: schöne Farbe, gute Qualität, aber leider kein langanhaltendes mattes Vergnügen. Empfehlung.
Note 2 

Kommentare:

  1. Ich finde die Fläschchen ja absolut grausam - und dass dieser Bommel dann auch noch schlecht hält, macht es nicht besser :/ Aber die Farbe finde ich schön und das Finish hat auch was :)

    AntwortenLöschen
  2. Die Farbe finde ich echt cool <3 Ich mag solche schräge Farbe <3

    AntwortenLöschen
  3. Die Farbe gefällt mir, leider konnte ich sie nirgends mehr finden. Die Flaschenform hingegen... Na ja... Ist jetzt nicht so mein Fall. Da hatte Catrice schon bessere!
    LG

    AntwortenLöschen
  4. Irgendwie finde ich die Farbe und die Nagellackflaschen auf den Pressebildern schöner. Schade.
    Aber hier sind die Aufsteller eh schon ziemlich leer.
    Lg Kim

    AntwortenLöschen

Den eigenen Blog verlinken ist okay, auf ausschweifende Eigenwerbung und nichtssagende Kommentare zum Zwecke der Selbstverlinkung bitte ich aber zu verzichten.