Freitag, 21. November 2014

Balea Manufaktur Badekugel mit süßem Kakaoduft

Für 1,95€ im dm geschnappt. Nach Kakao soll er duften. Nach künstlicher Schokolade riecht er.


Im Wasser brauch die Kugel eine ganze Zeit, um sich aufzulösen und leider geraten auch jede Menge kleine Partikel von der Kugel ins Wasser (Chrissi hat den Tipp gegeben, die Kugel gleich im Tütchen zu lassen, das mach ich nächstes Mal auch). 
Außerdem gibt es einen fettigen Film auf dem Wasser. Mir ist das zu fettig. Ich musste nach dem Bad sogar noch mal duschen. Manche mögen das Pflegewirkung nennen, für mich ist das einfach nur Schmierfilm.
Den Duft konnte ich im Wasser kaum noch wahrnehmen.


Fazit: leider habe ich alle Sorten der Balea Manufaktur schon gekauft (blöder Impulskauf). Ich hoffe, die andern sind nicht auch so fettig. Keine Kaufempfehlung.


Kommentare:

  1. Mein Tipp: Badekugel im Tütchen lassen und nicht gleich die ganze Kugel nehmen. Dann noch einen Schuss des Lieblingsbadeschaums dazu. Dann hat man einfach ein toll pflegendes Bad. Ich mag die Kakao Badekugel nämlich auch nicht. Aber ich habe sie jetzt in 4 Teile geteilt und das ging dann :) Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ähem, ja das mit dem Tütchen steht bereits im Text. Das mit dem Teilen muss ich bei der anderen Badekugel mal probieren. Vielleicht isses dann nich so fettig.

      Löschen
  2. Also habe schon ein paar der anderen probiert, es bleibt so fettig.

    AntwortenLöschen
  3. Der Duft war etwas enttäuschend. Aber nach dem Bad hatte ich so unfassbar weiche Haut, dass ich die Kugel nachkaufen werde :D
    Fettig fand ich das Wasser aber eigentlich nicht ...

    AntwortenLöschen
  4. Vor den Zusätzen stand ich auch schon. Habe sie aber doch stehen gelassen. Wäre ein Geschenk gewesen und bin froh, es gelassen zu haben.

    AntwortenLöschen
  5. Muh, Schmierfilm klingt ja nicht gut... Sieht auch ganz schön ölig aus auf deinem Bild ^^ Aber ich lasse inzwischen eh die Finger von so Sachen, die Streuselzeug drin haben - da ist im Säckchen lassen zwar eine gute Empfehlung, aber das ist ja eigentlich nicht Sinn der Sache, oder?

    AntwortenLöschen

Den eigenen Blog verlinken ist okay, auf ausschweifende Eigenwerbung und nichtssagende Kommentare zum Zwecke der Selbstverlinkung bitte ich aber zu verzichten.