Montag, 6. Oktober 2014

Lacquediction auf Reisen - Washington D.C. (Bilderflut)

Im Laufe meiner USA-Reise bin ich auch in der Landeshauptstadt gewesen. 


Reisebegleitung und ich vorm Lincoln Memorial

Wir haben von NYC aus einen Tagesauflug (Dauer ca. 14h) gemacht. Gebucht haben wir sehr spontan über Get Your Guide. Die Fahrt dauert ca. 4h und wir sind dabei durch 6 Bundesstaaten gefahren (New York, New Jersey, Pennsylvania, Delaware, Maryland und Virginia). Wer das Ganze nicht mit einer organisierten Tour verbinden möchte und die Stadt lieber selbständig angucken will, der kann auch mit dem Zug von New York aus hinfahren und vor Ort das gut ausgebaute Busnetz benutzen.



Vietnam Veterans Memorial
Ein so langer und blutiger Krieg und dann ein paar Marmorwände mit eingravierten Namen? Ich fand es wenig eindrucksvoll, muss ich sagen.




Korean War Veterans Memorial
fand ich eher gruslig, muss ich sagen. Die Wände mit eingravierten Fotos waren aber schön gemacht.


 


Das weiße Haus
erstaunlich wenig Polizeipräsenz vor Ort, obwohl Obama angeblich sogar anwesend war.



Lincoln Memorial
Beeindruckend!


Hier hat Martin Luther King seine berühmte Rede gehalten.



National Mall




Das Capitol
Leider waren gerade Bauarbeiten, darum konnten wir nicht weiter rauf. Ein schönes Fotomotiv gab es trotzdem.




Madame Tussaud's
enthält im Gegensatz zu andern Mme Tussaud's hauptsächlich politische Figuren, ist aber dennoch ganz interessant.

Die Kennedys

Die Obamas, Astronauten

Die Clintons (Hillary haben sie nicht besonders schmeichelhaft dargestellt), Johnny und ich

Das war vor George's Heirat. Der Schuft.


National Air and Space Museum
Ich interessier mich sonst überhaupt nicht für Technik, aber hier war ich wirklich beeindruckt. Das Museum ist riesig, total interessant und wie alle Museen des Smithsonian Institutes absolut gratis. Es gibt sogar noch einen 2. Teil des Museums in Virginia (mehr dazu bei Lena).




Im Allgemeinen war ich von Washington positiv überrascht. Im Vergleich zu New York ist die Stadt einfach viel sauberer und aufgeräumter und sie hat irgendwie... Charakter - wenn ihr wisst, was ich meine. Der lange Weg hat sich definitiv gelohnt!

Wer einen etwas ausführlicheren Blick auf die Stadt werfen will, dem sei Lenas Blog ans Herz gelegt.

Teil 1, meinen Reisebericht zu New York, findet ihr hier.

Kommentare:

  1. Ätsch, ich war George Clooney schon näher als Du. Äh...dem Echten jedenfalls. Also nicht, daß hier Mißverständnisse aufkommen ;DDD

    lg
    Elena

    AntwortenLöschen
  2. Was, die werkeln noch immer / schon wieder am Capitol rum? Aber dafür war der Obelisk wieder begehbar, oder? Hach, tolle Bilder!

    Ich war ja in NY in Madame Tussauds und muss sagen, dass ich das da schon ziemlich unterwältigend fand insgesamt... Vor allem für den Eintrittspreis ^^

    AntwortenLöschen

Den eigenen Blog verlinken ist okay, auf ausschweifende Eigenwerbung und nichtssagende Kommentare zum Zwecke der Selbstverlinkung bitte ich aber zu verzichten.