Sonntag, 21. September 2014

Immer wieder Sonntags

Gesehen: viel Food Channel - warum gibt's den in Deutschland nich?
Gelesen: James Patterson "Die 11. Stunde" (leider schlecht)
Gehört: Taylor Swift "Shake it off" (klick) - verdammter Ohrwurm! Childish Gambino "3005" (klick)
Getan: durch die USA gereist (Reiseberichte folgen)

Selfie mit Lady Liberty, vorm Weißen Haus

What happens in Vegas..., Vor dem Stern von Doris Day

In San Francisco

Gegessen: jeeeede Menge - hier eine kleine Auswahl

Flugzeugessen Hinflug

Proviant für den Trip nach Washington, Burger King Breakfast

Birtdaycake-Eiscreme - ja, das ist Kuchen!, Hot Dog im Balboa Park

Frozen Yogurth mit Cheesecake Bites, Cookie Dough und M&Ms, Burger in San Francisco

Fried Chicken und Mac&Cheese

Frühstückspfannkuchen in Vegas, Rückflugessen - noch mal Mac&Cheese

Getrunken: ein bisschen amerikanischen Prosecco zum Geburtstag

Anstoßen in Vegas und in LA

Geärgert: über ein verschwundenes Paket und ein kaputtes Objektiv
Gefreut: über tolle Fotos und Erinnerungen, schöne Geschenke und nette Glückwünsche zum Geburtstag, Post von ANNY und Essence


Gedacht: was für tolle Sachen ich erlebt hab..
Gewundert: über Blogger, die die Kommentarfunktion vollständig abschalten. Kann man nur den Kopf drüber schütteln.
Gelacht: über die Amis und ihre komischen Eigenarten
Gekauft: viel zu viel. Unmengen von Souvenirs und Essen. Und natürlich Lacke!

 Süßkram (die Baconschokolade schmeckt erstaunlich gut!), Neues Parfum - riecht echt so!

 Mitbringsel für Mr. L, Chipsauswahl (auf Cappuccino bin ich besonders gespannt)

M&Ms, neue Badezusätze aus Deutschland

amerikanische Lacke

Und, wie waren die letzten 2 Wochen so bei euch?

Kommentare:

  1. Alles gute noch nachträglich zu deinem Geburtstag :)
    Bei den Essensfotos bekomme ich richtig Hunger und die Lacke sehen auch spannend aus

    AntwortenLöschen
  2. Chocolate Chip Cookie von Demeter habe ich auch. Außerdem noch Black Russian, Cotton Candy, Champagne Bubbles, Schwarzwälder Kirsch und....und...und.... Und ansonsten kommt noch was ;o)

    Liebe Grüße,
    Elena

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ein Glück, ich hab ja so wenig Lacke ;) Du, ich hätte noch die Hälfte der Düfte mitnehmen können, aber 15 Dollar fand ich schon heftig. Mr. L hat mich gefragt, warum ich wie Backwaren riechen möchte. Banause!

      Löschen
    2. Ja, ich hab auch so wenige Lacke. Furchtbar. Weiß garnicht mehr was ich lackieren soll. ;DD
      Also ich hab ordentlich davon, auch von anderen Marken. Nur bei Demeter 'Sushi' hat sich Mr. E. dann quergestellt. Ansonsten scheint er kein Banause zu sein.

      Löschen
  3. Alles Gute nachträglich. :) Werde ja ganz neidisch wenn ich mir deine Fotos angucke.
    Und nun hab ich auch noch hunger. :D
    Aber mal eine andere Frage, wer stellt denn die Kommentare ab? Ich freu mich immer über jedes noch so kleine Kommentar.
    Lg Kim

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lu von Luziehtan. Für mich absolut unverständlich. Was ist ein Blog ohne Kommentare von den Lesern? So kann man kritischem Feedback natürlich auch entgehen.

      Löschen
    2. Magst du die Kommentare vielleicht mal sehen, die ich so bekommen habe? Da wird dir das Kopfschütteln noch mehr Freude bereiten. Vielleicht fällt er dann auch ab vor lauter Schütteln...
      Ich kann das Unverständnis grundsätzlich verstehen, aber wenn man 6 Jahre lang Tag für Tag mehrmals (!) das zu lesen bekommt, was ich zu lesen bekommen habe, dann ist das eine absolut richtige Konsequenz.

      Löschen
    3. Wenn jemand dir Hasskommentare schicken will und das nicht mehr per Kommentar machen kann, macht er das halt per Email (spreche aus Erfahrung).
      Ich finde, ein Blog lebt durch das Gespräch mit den Lesern. Wenn man den Lesern keine Möglichkeit zum Feedback bietet, dann finde ich den Grundsatz eines Blogs verfehlt. Man schreibt essentiell für sich selbst. Für mich ist ein Blog ohne Kommentarfunktion leblos. Und ein Feedback per Mail ist nicht dasselbe, da hier keine öffentliche Diskussion unter den Lesern möglich ist.
      Die Entscheidung ist natürlich jedem selbst überlassen, aber genauso ist es mir auch überlassen, dich zu entfolgen (was ich auch getan habe).
      Da ich selbst so Einiges per Mail/Kommentar zu hören bekommen habe - wenn auch sicher weniger, schon allein, weil dein Blog viel größer ist - kann ich verstehen, wie frustrierend das ist. Meine Konsequenz war das Abschalten von anonymen Kommentaren.
      PS: merkst du was? Ohne Kommentarfunktion hätte niemand dein kritisches Feedback zu lesen bekommen.

      Löschen
    4. Wenn ein Gespräch dagewesen wäre (oder Kritik im eigentlichen Sinne), stimme ich dir da auch zu. Ich weiß nicht, ob du meinen Blogpost zu der ganzen Sache überhaupt noch gelesen hast, aber da erkläre ich auch, warum das alles so gelaufen ist.

      Ich hätte jetzt natürlich hier auch gar nichts dazu schreiben müssen (um auf dein PS einzugehen), aber mir war halt einfach danach.

      Die Konsequenz, anonyme Kommentare auszuschalten, hab' ich auch schon durchgemacht. Moderation etc. hilft einfach trotzdem nicht, wenn nur Scheiße kommt. Und wenn der Rest ausbleibt, dann ist eine Kommentarfunktion meines Erachtens auch sinnlos, wenn keine Diskussion stattfindet - und so war es nun bei mir.

      Aber ganz im Ernst: wenn es für dich ein Grund ist, den Blog deshalb nicht mehr zu lesen, ist das okay, aber schon ein bisschen arg engstirnig, oder? Du hast bei mir - wenn ich das richtig sehe - nur zwei Mal kommentiert, vor 3 Jahren. Ein Mal, um mir mitzuteilen, dass mein Outfit zu viel Rüschen hat und dich zu fragen, warum alle Disqus benutzen (hat übrigens auch nicht gegen die Kommentare geholfen) und ein anderes Mal, um bei einem Gewinnspiel mitzumachen.
      Tut dir das also echt so sehr weh, nicht mehr kommentieren zu können?

      Mir tut es in gewisser Weise viel mehr weh (eigentlich tut es nicht weh, sondern kotzt mich mittlerweile einfach nur noch an - es beleidigt mich nicht, verletzt mich nicht und bringt mich auch nicht dazu, mich selbst zu hassen, den Blog zu schließen oder mich gar am Ende wegen "Mobbings" umzubringen), wenn ich mir wahnsinnig viel Mühe für einen schönen Blogpost mache und drunter nur x Mal wieder kommt, wie scheiße ich aussehe, wie ekelhaft krankhaft fettleibig ich bin, etc. - und das sind ja nur die "netten" Sachen. Wenn ich moderiere, lese ich die Scheiße immer noch. Wenn ich die anonymen Kommentare ausschalte, kommen sie eben mit Fake-Adressen durch, machen sich neue IP-Adressen etc. - es bleibt also nur noch das Ausschalten komplett.
      Würde dir das Spaß machen, wenn du dir Mühe machst, stundenlang an einem Post sitzt und dich drauf freust, ihn mit anderen zu teilen, nur damit hinterher wieder und wieder der gleiche Mist druntersteht? Ich glaube, nicht.

      Löschen
    5. Ich kommentiere bei Disqus grundsätzlich nicht mehr, weil mich das System nervt, aber ganz davon abgesehen, geht es auch weniger darum, dass ich jetzt unbedingt bei dir kommentieren möchte, sondern darum, dass ich echt es jetzt nicht mehr kann, wenn ich es wollte. Verstehst du, was ich meine? Das kannst du natürlich engstirnig nennen, wenn du möchtest. Ändert aber nichts an meiner Meinung.

      Wie schon gesagt, ich versteh deine Frustration, wenn das bei mir sicher auch nicht annähernd das Level hat(te) wie bei dir. Das ändert jedoch nicht, dass ich denke "Haters gonna hate" und dass die Leute auch so einen Weg finden, dich zu beleidigen oder anonym über dich herzuziehen. In Foren, bei Twitter, per Mail oder im real life.
      Zudem finde ich, dass die hirnlosen Kiddies, die sowas machen, damit ihr Ziel erreicht haben und das finde ich grundsätzlich falsch.

      Wir sind in der Hinsicht einfach unterschiedlicher Meinung - offensichtlich.

      Löschen
    6. Und warum wird eigentlich, wenn jemand eine andere Meinung hat, grundsätzlich erst mal gefragt, ob Derjenige den Post gelesen hat? Hab ich.

      Löschen
    7. Nein, nein, ich hab' nur gefragt, ob du ihn gelesen hast, weil du ja meintest, dass du mich entfolgt hast. Das hast du jetzt falsch verstanden. Ich wollte nur sichergehen, dass du meine Gründe kennst.

      Wegen mir können die Leute woanders rumhaten wie sie wollen, ist mir absolut egal. Aber halt nicht mehr bei mir. Ich denke nicht, dass das ihr Ziel ist. Ich glaube eher, deren Ziel ist, dass ich mit dem Bloggen aufhöre.

      Löschen
  4. Ach du warst in den USA, wie cool! Hab die Tage bei dir geguckt, da hattest du lang nix gepostet und ich hab mir ein bisschen Sorgen gemacht. Tolle Fotos, da möchte ich auch unbedingt mal hin! Und alles Liebe nachträglich zum Geburtstag :)

    AntwortenLöschen
  5. Auch von mir alles Gute nachträglich!

    In die USA möchte ich auch irgendwann mal... Danke übrigens, jetzt weiß ich, was das für ein Lied ist, das letztens im Radio lief und mir nicht aus dem Kopf ging - passiert mir bei Taylor Swift komischerweise öfter ;)

    Das Ausschalten der Kommentarfunktion kann ich auch nicht nachvollziehen und hat den Blog für mich persönlich noch uninteressanter gemacht. Die genauen Beweggründe kenne ich natürlich nicht - für mich klang es so als seien die Beleidigungen ausschlaggebend gewesen. So haben die entsprechenden Personen aber ihr Ziel erreicht und ich denke auch, dass man als Blogger(in) über so etwas stehen muss.

    Liebe Grüße
    Isabel

    AntwortenLöschen
  6. Das sieht super aus! Bin schon gespannt, was du in Zukunft so für uns hast. Das Essen macht auf jeden Fall Hunger :)

    AntwortenLöschen
  7. Schön, dass du wieder da bist - ich bin schon sooo gespannt auf Reiseberichte, Fotos, Lacke und könnte bei den Essensbildern dauersabbern :P

    AntwortenLöschen
  8. Schön, wieder von dir zu lesen :) Tolle Fotos und auf die Lacke könnte man ja fast neidisch werden :D Sieht aus, als hätte sich die Reise mehr als gelohnt!

    AntwortenLöschen

Den eigenen Blog verlinken ist okay, auf ausschweifende Eigenwerbung und nichtssagende Kommentare zum Zwecke der Selbstverlinkung bitte ich aber zu verzichten.