Freitag, 2. August 2013

Lacquediction auf Reisen - Amsterdam (Bilderflut)

Ich hatte es ja hier schon mal erwähnt. Vor einigen Tagen war ich auf einem kurzen Infotrip in Amsterdam, organisiert von KLM und den Leading Hotels of the World. Heute will ich euch mal ein paar kurze Eindrücke meines ebenso kurzen Trips geben.



Hingeflogen sind wir mit der niederländische Airline KLM. Wir haben vor Ort auch eine Flughafenführung durch Schiphol Airport bekommen, die wirklich informativ und interessant war. Danach schämt man sich als Berliner noch mehr für seine beiden Schrottflughäfen.



Genächtigt haben wir im Hotel De L'Europe, das nicht umsonst das Beste Amsterdams sein soll. Es ist total zentral gelegen, direkt am Wasser und die Zimmer sind ein Traum.


Die Lobby

Mein Zimmer im 4. Stock. Die Zimmer haben unterschiedliche Farbkonzepte (Blau, Rot, Beige und Grau). Als rote Linie ziehen sich die Bilder niederländische Künstler durch die Raumgestaltung. Das Bett war toll!

Das Bad, der Schreibtisch mit iPad, dass ich aber leider nicht benutzt habe (hab einfach nicht dran gedacht)



Am Abend haben wir eine schöne Grachtenfahrt gemacht mit dem hoteleigenen Boot (glaube ich). Das Boot lässt sich sogar zum Cabrio zaubern.


Fingerfood gab's auch

Eindrücke

Eindrücke



Außerdem waren wir noch bei der Heineken Experience. Das ist eigentlich das Heineken-Museum, aber Experience klingt natürlich cooler *augenroll* Der Familie Heineken gehört übrigens das Hotel de L'Europe. Ich persönlich fand das Heinekenmuseum eher underwhelming (in Ermangelung eines passenden deutschen Wortes). Eine reine Werbeveranstaltung - und das für 14 Euro Eintritt.


Die Brauerei

Wir durften sogar ausnahmsweise zu den Brauereipferden und sie sogar streicheln.

Sei selbst das Bier! - Kein Scherz, man soll sich fühlen wie gebraut und Seifenblasen sollen helfen; Schwarzlichtraum - irgendwie sinnlos


Flaschenwände


Einen kleinen Stadtrundgang haben wir dann auch noch gemacht. Direkt vorm Hotel liegt ein Tulpenmarkt und die Gegend eignet sich super für eine Erkundung der Altstadt.





Weed

Klassisches Amsterdamfoto

Und zum Schluss noch mal ein bisschen Essen (sonst wär es nicht mein Blog :D)

Vlaamse Frites am Flughafen - gnadenlos überschätzt

Kaassoufflé - schön fettig

Bitterballen - gar nicht mein Ding

Essen in Hotelrestaurant Bord'Eau

Essen in Hotelrestaurant Bord'Eau


Ich war ja leider nur knapp 30 Stunden in Amsterdam, aber es hat mir total gut gefallen. Wir hatten echt Glück mit dem Wetter und das Hotel ist sowieso ein Traum. Ich will auf jeden Fall mal wieder zurück und mir dann mehr ansehen. Wart ihr schon mal in Amsterdam oder wollt vielleicht mal hin?

Kommentare:

  1. Ich war auch schon mal in Amsterdam und so zeimlich das einzige, was ich da gemacht habe, war, das Anne Frank Haus anzugucken und bei einer Grachtenfahrt gegen eine Ufermauer (nennt man das so?) zu fahren, weil das Boot defekt wear :3

    AntwortenLöschen
  2. Bei mir gehts im September für 4 Tage nach Amsterdam, freu mich schon drauf (:

    AntwortenLöschen

Den eigenen Blog verlinken ist okay, auf ausschweifende Eigenwerbung und nichtssagende Kommentare zum Zwecke der Selbstverlinkung bitte ich aber zu verzichten.