Sonntag, 17. März 2013

Immer wieder Sonntags

Gesehen: Cooking with Dog, GNTM, Planet Erde
Gelesen: Carlos Ruiz Zafón "Marina"
Gehört: Die Drei ??? "Geheimnisvolle Botschaften" (ganz okay)
Getan: beim Arzt gehockt, gearbeitet, krank im Bett gelegen
Gegessen: nich so viel diese Woche, kaum Appetit gehabt

Pestnudeln (klingt so toll, der Vertipper bleibt jetzt ;P )mit Schweineschnitzeln, Pizza Hut

 Gai Sate, Sake Nigiri

Pizza, Kuchen mit 5kg Sahne

Getrunken: Tee ohne Ende
Gedacht: interessante Einstellung mancher großer Blogger "seid froh, dass ich überhaupt kennzeichne, was ich an Samples erhalten habe" (Originalpost hier) Aha. Dass jemand NIE negative Posts schreibt, find ich ja schon höchst seltsam, aber diese Einstellung kann ich echt nicht nachvollziehen. Und ihr?
Geärgert: über Krankheit und Unzuverlässigkeit
Gefreut: über Sonne
Gewünscht: gesund zu sein *jammer*quengel*
Gekauft: Kleinkram im dm
Geklickt: Blogs

Ich bin froh, dass diese fürchterliche Woche vorbei ist. Wie war eure so?

Kommentare:

  1. Pest Nudeln ? Ich glaub da hast du ein o vergessen :)

    AntwortenLöschen
  2. du hast Pestnudeln gegessen? hahaha XD

    aber hoffe, dir gehts bald wieder besser! :)

    AntwortenLöschen
  3. Ehrlich gesagt würde ich ja auch negative Reviews schreiben damit die Leserschaft genau weiß: "Das sollte ich besser nicht kaufen, da die Verpackung viell. schön ausschaut, aber die Produkteigenschaften miserabel sind". Davon abgesehen: Blogger müssen kennzeichnen, dass sie PR-Samples erhalten haben, das ist eine gesetzliche Vorgabe. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich glaube, da irrst du dich. Es gibt für private Blogger keine Vorschrift, PR-Samples auch als solche auszuweisen.

      Löschen
  4. Dieser Post wegen PR-Samples ging vollkommen an mir vorbei. Ich denke, die Aussage "Seid froh, dass ich überhaupt kennzeichne..." ist sehr unglücklich gewählt. Es ändert aber nichts daran, dass ich Blogs, auf denen auch negative Reviews zu finden sind, einfach glaubwürdiger finde. Natürlich ist schlechte Werbung auch Werbung (was so manche PR-Frau noch nicht kapiert hat), aber mir sollen negative Erfahrungen nicht vorenthalten werden. Alles andere wirkt auf mich einfach nicht authentisch. Blogs, auf denen (offenbar kritiklos) ständig über Highend-Kosmetik geschwärmt wird, egal ob als gesponsort gekennzeichnet oder nicht, gehören daher einfach nicht zu meinen Favoriten.

    Liebe Grüße und gute Besserung
    Isabel

    AntwortenLöschen
  5. Gehts dir besser? Ich hoffe es doch.
    Mein Umzug ist nun endlich über die Bühne und ich kann mich in nächster Zeit wohl wieder verstärkt den schönen Dingen des Lebens widmen. Darunter das Bloggen. Ich habs sehr vermisst und bin vor lauter Rumräumen und Umziehen seit Tagen nicht online gewesen. Weder Mails gecheckt, noch Blogs gelesen :)
    Die Geschichte mit den Goodies ist interessant. Ich empfinde aber Bloggen nicht als Job. Es ist mein Hobby und ich bin der Meinung, dass man auch mit wenig Aufwand und einer begrenzten Sammlung schöne Designs kreieren kann. Würde ich nur Nailart machen, bräuchte ich sicher nicht so viele verschiedene Nagellackfarben. Denn die Kombination machts.
    Aber ich steh halt auf die Nuancen und Farbtöne :)
    Blogs sind für mich Inspiration und Hobby :) Aber ich lese auch eher Nagellackblogs als Beautyblogs. Daher hätte ich den Post alleine wohl nicht entdeckt.

    AntwortenLöschen

Den eigenen Blog verlinken ist okay, auf ausschweifende Eigenwerbung und nichtssagende Kommentare zum Zwecke der Selbstverlinkung bitte ich aber zu verzichten.