Donnerstag, 20. Dezember 2012

Mein 1. Stamping - Meißner Upside Down

Ich hab mich nach Ewigkeiten auch endlich mal am Stamping versucht. Hierfür hab ich mir bei Amazon ein Konad Stamping Set bestellt (dieses), es hat mich 14€ gekostet und es waren ein 2seitiger Stempel (für große und kleine Motive), 2 Stampinglacke (schwarz und weiß), ein Schablonenhalter, ein Schaber und eine Schablone (m57) enthalten.


Wie genau man stampt hat Leni hier ganz toll erklärt.

Nach meinen ersten 100 Versuchen und mehreren Wutanfällen hab ich auch endlich ein einigermaßen vorzeigbares Ergebnis erreicht, auch wenn es natürlich von der Perfektion soweit entfernt ist wie Dieter Bohlen von einem sympathischen Menschen. Als Basislack habe ich verwendet Priti NYC Kingfisher Daisy.


Wie gefällt euch mein 1. Stampingversuch? Zaubert ihr selber ab und zu Stampings?

Kommentare:

  1. Ist doch gut geworden! Du willst ja gar nicht wissen, wie mein erster Stampingversuch ausgesehen hat ;-) Und erzähl mir nix von Wutanfällen, ich bin die Godmother of Wutanfall, frag mal meinen Angetrauten ;-)

    Ich freu mich schon auf viele weitere deiner Designs!! Bloß nicht aufhören! :D

    AntwortenLöschen
  2. Hey, das ist doch gar nicht schlecht geworden. Meine ersten Versuchen waren auch total grottig, also mach dir nix draus. - Nicht verzagen, nochmal wagen :)
    Mit mehr Übung wird das auch bei dir immer besser.
    Seitdem ich den Dreh raus hab, mach ich das total gerne.
    Freue mich, wie Cyw auch auf weitere Designs von dir!

    glg Ina

    AntwortenLöschen
  3. Ich find wirklich dass es gut geworden ist.
    Die Konad Platten mag ich aber nicht so gerne weil die Designs oft viel zu mikrig sind. Entweder zu schmal oder zu kurz.
    Und das fiese beim Stampen find ich, man kann das gestempelte meistens nicht einfach wieder abmachen ohne die Basisfarbe an zu matschen, somit muss man eigentlich jedes mal komplett neu anfangen. ^^

    Ich fluche da auch oft wie ein Rohrspatz und mach auch meistens nur den Ringfinger. ^^

    LG
    K-ro

    AntwortenLöschen
  4. Sieht gar nicht so schlecht aus für den 1. Versuch! Zum Üben kannst du auf alten NotDs stampen, die du sowieso entfernen willst. Dann ist es nicht so schlimm, wenns daneben geht und keiner muss es sehen. :)

    AntwortenLöschen
  5. Also Dein Stamping finde ich garnicht mal so schlecht. Eigentlich sogar ganz hübsch. Bei mir wäre es allerdigns zwecklos einen Versuch zu unternehmen - Nägel zu lang bzw. Schablonen zu klein. Den Leo gibt's bei mir, wenn dann in Handarbeit mit meinem heißgeliebten 'Fummelskram' resp. Finlinern gemalt.

    Lg
    Elena

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Marina!

    Auch ich finde, dass es ganz gut geworden ist. Gerade Motive, die über den ganzen Nagel gehen, sind schwerer zu machen. Da hast du dir gleich einen erhöhten Schwierigkeitsgrad ausgesucht. ;)

    Ich finde, dass es einfacher ist, mit einem sehr weichen Stamper zu arbeiten.
    Platten mit großen Motiven, die auch für dich, Elena, reichen sollten, habe ich auch gefunden.
    Beides gibt es bei www.llarowe.com
    nur leider ist da nicht immer alles vorrätig.

    Lieber Gruß,
    Bobby

    AntwortenLöschen
  7. Für den ersten Versuch ist es echt gut geworden. Als ich es das erste Mal gemacht habe wäre ich auch fast durchgedreht. Aber wie sagt man so schön Übung macht den Meister ;)

    Lg, Kathrina

    AntwortenLöschen
  8. Ich muss dringend mal wieder stampen. Schon ewig nicht mehr gemacht, aber ich muss zunächst meine ganzen neuen Schätzchen mal aufpinseln^^ Ich komm aktuell nicht nach :D

    AntwortenLöschen
  9. mehrfach versucht und mittlerweile aufgegeben :D

    AntwortenLöschen

Den eigenen Blog verlinken ist okay, auf ausschweifende Eigenwerbung und nichtssagende Kommentare zum Zwecke der Selbstverlinkung bitte ich aber zu verzichten.