Samstag, 14. Juli 2012

Vergleich alte Essence-Lacke - neue Essence-Lacke

Seit Kurzem gibt es ja neue Essence-Fläschchen (und -Farben, siehe hier) und da ich auch endlich welche gesichtet (und erbeutet) hab, hier mal der Vergleich. Links ist immer das neue Fläschchen, rechts das alte.


Das alte Fläschchen war schon nicht besonders schick, aber das neue finde ich nun wirklich hässlich. Es hat irgendwas von nem Kinderprodukt und diesen Riesendeckel finde ich auch nicht besonders praktisch beim Lackieren (der vorherige Deckel war aber auch nicht soooviel besser).


Früher waren 5ml im Fläschchen, für die man 1,25€ bezahlt hat. 8ml sind jetzt drin, die dafür 1,55€ kosten. Damit ist das Produkt eigentlich sogar 24% günstiger geworden.


neue Deckel


höherer Flaschenhals


Der neue Pinsel ist breiter und vorne leicht abgerundet. Durch die Abrundung wird viel Farbe aufgenommen, durch den breiteren Pinsel soll der Auftrag leichter werden.

Meine Meinung: Die neuen Fläschchen finde ich zwar grubenhässlich, aber der neue Pinsel gefällt mir echt gut und ich finde, es lässt sich auch sehr gut damit arbeiten. Durch die leichte Abrundung sammelt sich sehr viel Farbe an der Spitze, deswegen muss man da ein bisschen aufpassen, aber im Großen und Ganzen bin ich zufrieden. Ob die Formulierung der Lacke selbst so neu ist, da bin ich mir noch nicht so sicher. 


Wie findet ihr die neuen Fläschchen und Pinsel? Seht ihr auch einen Qualitätsunterschied zu den alten Lacken?

Kommentare:

  1. Ich finde den neuen Pinsel noch etwas gewöhnungsbedürftig, aber das wird schon. Ich finde den Flaschenhals etwas extrem hoch. Da schwant mir schon, dass es schwierig wird so ein Fläschchen wirklich leer zu bekommen... Das Design gefällt mir jetzt auch nicht so gut. wie du schon sagst, hat was kindliches. Auf der anderen Seite richtet sich die Marke hauptsächlich an Teenager und da würde es ja schon noch passen.

    AntwortenLöschen
  2. Ich find die neuen Flaschen ziemlich grausam :o Dieses unfassbar überdimensionale Gewinde vermiest mir echt dezent den Spaß dran... vor allem, weil sich bei mir immer unfassbar viel Lackpampe darin sammelt, durch das Abstreifen der Pinsel. Ich finde auch, dass man ziemlich viel Lack an der Spitze des Pinsels kleben hat...
    Naja, unter'm Strich brauche ich für's erste keine essence-Lacke mehr aus dem Standardsortiment, außer mir gefällt eine Farbe unfassbar gut :D
    Beim breiteren Pinsel bin ich noch zwiegespalten. Einerseits: guter Auftrag, andererseits verbiegt sich der Pinsel immer total wie die Krümmung meiner Nägel, das macht den Auftrag echt nicht grade besser und irritiert mich irgendwie... oO
    Das Flaschendesign ist auch nicht mein Fall...
    Ja, irgendwie bin ich nicht begeistert. :D

    AntwortenLöschen
  3. Vielen Dank für Deinen interessanten Vergleich. Da ich mir in letzter Zeit fast nur Lacke aus den LEs gekauft hatte, habe ich auf die Lacke aus dem Standardsortiment gar nicht so geachtet. Ich bin mir auch gar nicht so sicher, ob es sie bei uns überhaupt schon gibt....

    Liebe Grüße
    Flausenfee

    AntwortenLöschen
  4. Ich bin noch etwas skeptisch, was den Flaschenhals angeht. Sobald das Ding halb leer ist wird dann wohl Ende Gelände sein..

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich denke auch. Dann hat man von der größeren Füllmenge am Ende auch nix.

      Löschen
  5. Als ich die neue Form der Fläschchen zum ersten Mal gesehen habe, erinnerten sie mich irgendwie an Science-Fiction und UFOs^^ Ich fand sie jedenfalls auch recht hässlich, aber mittlerweile finde ich sie ganz okay. Die alten finde ich zwar trotzdem schöner, dafür sieht der neue Pinsel wirklich ganz gut aus und auch von den Farben gefallen mir so einige auf den Pressebildern. Live habe ich die Lacke noch nicht bewundern können, habe aber auch nicht gezielt danach gesucht :)
    Danke für den Vergleich und liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen
  6. Die neue Flaschenform habe ich noch nicht in natura gesehen, aber anhand der bisherigen Fotos spricht sie mich auch nicht an und der hohe Flaschenhals dürfte sehr unpraktisch sein. Hinsichtlich der "neuen" Formulierung bin ich noch sehr skeptisch.
    Ich werde aus Neugier aber morgen mal Ausschau halten und mir zumindest ein Exemplar zum Testen kaufen :)

    Liebe Grüße
    Isabel

    AntwortenLöschen

Den eigenen Blog verlinken ist okay, auf ausschweifende Eigenwerbung und nichtssagende Kommentare zum Zwecke der Selbstverlinkung bitte ich aber zu verzichten.