Freitag, 20. Juli 2012

Khao Lak Safari: Elefantenreiten und mehr

Während meiner Thailandreise hab ich in Khao Lak eine ganz besondere Erfahrung gemacht: ich war Elefantenreiten. Das Ganze wurde organisiert von Asia Safari Khao Lak.


Die Elefanten dort arbeiten eigentlich im Kautschukabbau, schleppen Äste usw. Es sind alles Elefantenkühe, da Bullen oft zu aggressiv sind. Es gab sogar schon Todesfälle bei solchen Elefanritten, wenn Bullen involviert waren. Wenn ihr selber mal sowas macht, erkundigt euch am besten im Vorhinein über das Geschlecht der Tiere.


Man sitzt auf kleinen Bänkchen, während vor einem ein Reiter sitzt, der den Elefanten lenkt. Man wird zwar relativ sicher festgemacht, aber es kann trotzdem nicht schaden, sich ordentlich festzuhalten. Ich habe Höhenangst und hab ganz schön Schiss gehabt auf den Riesentieren.


Wir sind zuerst bergauf in den Dschungel geritten und dann wieder bergab. Ich weiß nicht, was schlimmer war :D  Unser Elefant war ein bisschen komisch drauf, wollte sich die ganze Zeit hinsetzen (dabei sind wir immer fast rausgefallen) und wollte sich den Arsch an irgendwelchen Büschen kratzen (dabei wurden wir ganz schön durchgeschüttelt). Man muss dazu aber auch sagen, dass wir erst zu einer Zeit gekommen sind, als die Elefanten eigentlich schon Feierabend gehabt hätten, vielleicht waren einige deswegen ein bisschen quengelig.


Der Ausblick in den Dschungel und den Berg runter war echt schön. Überall flatterten Schmetterlinge rum und bunte Vögel.


Danach kann man die Elefanten noch mit Bananen (100 Baht kosten die) füttern.



Zu dem Elefantenstall gehört auch noch ein Minizoo.


Die Gibbonweibchen machen einen riiiiesigen Lärm!


Auch Krokodile gab's. Die aufgekratzte Zoodirektorin meinte, die seien so müde, weil sie grad Touristen verspeist hätten und deswegen satt seien. Brüller.


Zugelaufene Babywildkatze


Fischotterwaisenkind Dodo. Der hat sich so gefreut, wenn ein Mensch vorbei kam.


Iguana


Der Zoo ist natürlich nicht mit deutschen Standards zu vergleichen. Von artgerechter Haltung kann man wohl bei den meisten Tieren nicht sprechen, aber das ist halt Asien.

Nach dem Elefantenritt haben wir auch noch eine Floßfahrt gemacht durch den Dschungel. Da habe ich allerdings meine Kamera lieber im Auto gelassen. Das war aber auch wirklich schön. Wir haben ne Riesenkröte am Wegesrand gesehen und ne Schlange vom Baum hängen. Im Abendlicht durch einen stillen Regenwald zu gleiten - toll!


Die anderen Teile meines Reiseberichts seht hier: 

Kommentare:

  1. ich wüsste gar nicht, ob ich mich auf einen Elefanten setzen würde :D das ist doch soooo hoch ^^ aber diese Bänkchen sind ja witzig :D
    kommen noch mehr Bilder ? bin ja so neidisch, da alles so wunschön ausschaut ... will auch :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Von den Elefanten hab ich keine Bilder mehr, aber Urlaubsspam kommt noch n bisschen ;)

      Löschen
  2. waaahhh, ich mag auch mal einen otter steicheln, ich liebe otter. ♥
    wirklich tolle fotos.
    ich freu mich für dich, dass du dort so viele tolle dinge erleben konntest und uns ein wenig daran teilhaben lässt. ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Otter ist ganz nass und kalt gewesen und hat nach Fisch gestunken, aber der war sooo süß :D Ich freu mich, dass du dich für mich freust :)

      Löschen
  3. Wow Elefantenreiten. Habe gestern erst im TV noch einen Bericht bezüglich einer Elefantenrettungsstation gesehen. Würde ja gerne mal einen Elefanten anfassen.

    AntwortenLöschen
  4. Die Babywildkatze ist ja süß und der Fischotter *awwww*

    AntwortenLöschen
  5. Menno...und ich dachte ich seh Dich mal auf 'nem Elefanten sitzten. Nix. Nur ein schnöder Fuß auf dem Haupt des Tieres.

    lg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist nicht mal mein Fuß, sondern der von meiner Begleitung :D Ich trag nicht so hässliche Schuhe :P

      Löschen
    2. Stimmt, die Schuhe sind potthässlich. Wie konnte ich auch nur ansatzweise den Versuch unternehmen, Dir die Dinger unterzuschieben.*schäm*

      Löschen

Den eigenen Blog verlinken ist okay, auf ausschweifende Eigenwerbung und nichtssagende Kommentare zum Zwecke der Selbstverlinkung bitte ich aber zu verzichten.