Dienstag, 3. April 2012

TAG: Dos und Don'ts bei Blogs

Bei SaLa gestohlen und von NinjaHase ins Leben gerufen. Es geht darum, was man bei Blogs gut findet und was nicht.


DO

Gute Fotos
sind meiner Meinung nach das A und O. Niemand erwartet hier kunstvolle Fotos á la Temptalia, aber verschwommene, pixelige oder vollkommen farbverfälschende Bilder sind keine Hilfe bei der Kaufentscheidung.

Leserfreundliche Seitengestaltung
Comic Sans als Schriftart, in hellgelb auf weißem Untergrund, 5 verschiedene blinkende und flackernde Gifs am Bildrand und Fotos so klein, dass man nen Lidschatten und ne Scheibe Gouda nicht auseinanderhalten könnte. Wenn Lesen keinen Spaß macht, dann wird auch keiner deinen Blog besuchen. DARUM gilt: gut lesbare Schriften ohne viel Schnickschnack. Keine zu unruhigen Hintergrundmuster (obwohl sich da sicher die Geister scheiden) und große Fotos - dann macht das Lesen Spaß!

Humor
Frau Shopping, Viva, Tüdel - jeder kennt Bloggerinnen mit grandiosem Humor, wo man bei jedem Post kichern muss oder sogar Tränen lacht. Nicht jeder hat das drauf, aber bevor man zum Nachwuchs-Fips Asmussen verkommt, sollte man es lieber lassen und sich selbst treu bleiben.


DON'T

Vertrösten
Sicher kennt jeder diese Phasen, in denen man einfach keinen Bock hat, was zu schreiben oder keine Zeit oder einfach andere Dinge wichtiger sind. Das Privatleben geht natürlich immer vor und Bloggen soll ja auch nicht zum Job werden, ABER wie geht mir das auf den Keks, wenn Leute immer wieder nur alle 2 Monate posten und dann in jedem dieser Posts wieder betonen, dass sie ja bald wieder aktiver an ihrem Blog arbeiten. Auf solche Ankündigungen kann man getrost verzichten. Wenn du aktiver werden willst, tu's einfach!
Ich bin der Meinung: wenn man einen einigermaßen erfolgreichen Blog führen will, sollte man schon in einigermaßen regelmäßigen Abständen posten und seine Leser nicht immer nur vertrösten.

Kommentarspam
Wer kennt das Problem nicht? Ein Kommentar, der NIX mit dem Post zu tun hat und dann ein Link zum eigenen Blog (Mein persönlicher Liebling: unter einem Post ohne Bilder schreibt jemand "schöne Farbe", nur um dann seinen Bloglink reinzuknallen). Oder noch schlimmer: "Hey, ich lese dich jetzt. Du liest mich jetzt besser auch oder ich entlese dich wieder." natürlich in anderen Worten.
Eine Spammerin brachte mich sogar dazu, die Kommentarverwaltung einzuschalten, worauf ich eigentlich garkeinen Bock hatte. Sie hat immer wieder unter meine LE-Previews Links zu IHREN LE-Previews (dasselbe nur in schlechterer Rechtschreibung) gesetzt. Das hat mich waaaahnsinnig gemacht. Und das wird mich (oder andere) garantiert nicht dazu bringen, deinen Blog anzugucken!

Mitleidsgeheische
Jeder hat mal schlechte Phasen oder Selbstzweifel und wendet sich dann natürlich auch mal an seine Blogleser. Das ist okay, warum nicht. Aber wenn jeder 2. Post nur noch davon handelt, wie unfair doch die Welt ist und dass du armes Hascherl all das nicht verdient hast... sorry, ich lese keine Blogs um zusätzlich zu meinen eigenen Problemen auch noch die anderer Leute auf mich zu laden. Für sowas hat man Freunde oder nen Therapeuten. Oder beides. Ich lese mir das 2, vielleicht 3x durch, dann siegt das Fremdschämen über soviel Selbstentblößung im Netz und ich "entlese".


Was ist eure Meinung? Was findet ihr an Blogs gut und was nervt euch total ab?

Kommentare:

  1. Two thumbs up! Unterschreib ich genau so. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du triffst mit deinem Post genau ins Schwarze! Leider wird man nicht viel dran ändern können :(

      LG Samantha

      Löschen
  2. Jap, das unterschreibe ich auch ;) Vor allem das mit der Schriftart und so weiter. Ich hab schon so nette Blogs gesehen, aber letztlich nicht abonniert, weil es einfach nur unfassbar anstrengend war, den Blog zu lesen. Und was ich auch noch hasse: Irgendwelche Gifs und Java-Haustiere, die einen permanent darum bitten, doch zu kommentieren. Also sorry, aber da möcht ich brechen vor Genervtheit und schließe den Blog schneller als ich überhaupt die Überschrift eines Posts lesen könnte.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und was ich ganz vergessen hab: Rechtschreibung muss sein! Ernsthaft, wenn man kein einziges Komma richtig setzt, macht das Lesen keinen Spaß mehr und wird zur Qual. Sprüche wie "Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten" machens auch nicht besser und zeigen in erster Linie, wie rücksichtslos man mit der Lesefähigkeit anderer Leute umgeht :D

      Löschen
    2. JA! Ich möchte bitte keine Rechtschreibfehler behalten, sondern dass du kurz vorm Posten mal bitte einmal deinen text durchliest!

      Löschen
  3. Genau deiner Meinung! Toller Post super Antworten :)
    Humor finde ich auch so wichtig und bei deinem Post musste ich auch etwas kichern. Don't nr. 1 sehe ich genau so aber was ich auch noch schrecklich finde kaum einen halben Tag nicht gebloggt und gleich eine Erklärung wieso man jetzt nicht 2 Posts pro Tag geschrieben hat sondern nur einen. Wenn man einige Tage nicht bloggen kann und sich dann entschuldigt ja aber für einen Tag..:S Die mit den Preview Links boaa ist das dreist..

    AntwortenLöschen
  4. Ich kann dir da auch nur zustimmen. Wobei ich bisher von so Kommentarspammern relativ verschont geblieben bin - aber ich finde das teilweise einfach nur oberpeinlich, was manche da machen...

    Wenn ich gewusst hätte, dass du gerne mitmachen magst, hätte ich dich auch getagged, aber ich war mir da nicht so sicher :x

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Man muss mich nicht taggen, ich krall mir einfach immer alle Tags, die mir gefallen :D

      Löschen
    2. Aber es ist auch immer nett, wenn man weiß, wen man taggen kann und dann nicht krampfhaft suchen muss ;)

      Löschen
  5. Das kann ich im Prinzip nur so unterschreiben :)

    Mich persönlich stören auch Informationen im Post, die eigentlich eher ins Tagebuch gehören wie "Gleich treffe ich mich mit meiner besten Freundin xy und wir machen einen Mädelsabend...", wenn darauf noch eine ausführliche Beschreibung folgt. Solche Sachen interessieren mich persönlich einfach nicht und werden daher überlesen oder der Blog erst gar nicht verfolgt.

    Noch schlimmer sind aber eindeutig die Kommentare "Lust auf gegenseitiges Verfolgen?" oder "Schau' doch auch bei mir vorbei [Eigene Blog-URL]".

    Richtig grottige Fotos, nur Preview-Posts und/oder eine schlechte Rechtschreibung gehören aber auch zu den Gründen, warum ich manchmal einfach auf das X ganz oben im Fenster klicken muss ;)

    LG
    Isabel

    AntwortenLöschen
  6. AMEN!
    Und noch mal AMEN! und dann...AMEN!
    Du hast das soooo toll geschrieben! BRAVO!
    Liebste Grüße :)

    AntwortenLöschen

Den eigenen Blog verlinken ist okay, auf ausschweifende Eigenwerbung und nichtssagende Kommentare zum Zwecke der Selbstverlinkung bitte ich aber zu verzichten.