Donnerstag, 23. Februar 2012

FAIL: MNY bei Penny

Hier hab ich ja mal erzählt, dass es für kurze Zeit MNY-Produkte bei Penny gibt. Ich hab sie selber noch nicht entdeckt, hab aber schon von Einigen gehört, dass die Produkte, die dort angeboten werden, alles andere als taufrisch sein sollen. Eine Freundin von mir hat den Aufsteller bei sich im Penny gesehen und meinte, ausnahmslos alle Lacke seien gekippt gewesen. Auch die anderen Produkte sollen irgendwie abgegriffen und schmutzig ausgesehen haben.

Auch einige Blogger haben schon darüber berichtet:


Ich weiß nicht, was ich davon halten soll. Ich find es ganz schön dreist, so einen Schrott an Leute verkaufen zu wollen. Ich weiß nicht, ob MNY oder Penny für den Zustand der Ware verantwortlich sind, aber das Ganze ist für beide keine gute Werbung.

Was sagt ihr dazu? Habt ihr die Aufsteller auch schon gesehen und könnt Ähnliches berichten? Wer ist wohl schuld, MNY oder Penny (oder beide)?

Kommentare:

  1. ich habe den aufsteller schon gesehen, sowohl am ersten tag als auch gestern - und an keinem tag sah der aufsteller verdreckt aus oder die produkte ranzig! ich denke mal das diejenigen bei denen so ein aufsteller stand einfach pech hatten :(
    auch im standardsortiment einiger marken stehen solche ranzigen teile rum - das ist bestimmt einfach pech gewesen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Naja, scheint ne ganz schöne Häufung von Pech zu sein, wenn soviele Leute darüber berichten, oder? Neenee, den Faktor "Pech" schließe ich hier mal komplett aus. Vor allem muss es ja sowas wie ne Qualitätskontrolle geben, bevor man die Waren einsortiert oder versendet. Ich glaube, da hast du eher GLÜCK, dass du nen ordentlichen Aufsteller gesehen hast. Pech ist, wenn einem der Bus vor der Nase wegfährt. Wenn man in einem Aufsteller nur gekippte Lacke findet, ist das einfach schlampig.

      Löschen
    2. wenn man es so sieht - hast recht :)

      Löschen
  2. War schon länger nicht mehr bei Penny, aber das ist ja wirklich ein Ding.

    AntwortenLöschen
  3. Sah bei mir auch nicht anders aus. Die Lacke genau wie auf den Bildern, der verlinkten Blogs. Die Lidschatten größtenteils kaputt. Die Highlighter wild zusammengewürfelt.

    Das war schon komisch...

    AntwortenLöschen
  4. "Fail" und "dreist" sind auch die einzigen Worte die mir dazu einfallen O.o.. Ich betrete ohnehin fast nie einen Penny und was ich auf anderen Blogs gesehen habe, reicht mir auch bzgl. MNY... Wer Schuld daran hat ist schwer zu sagen, aber für mich sieht es ehrlich gesagt so aus, als ob MNY da uralte Restbestände an Penny verscherbelt hat und die sich auch noch drauf eingelassen haben. Wobei ich dem Publikum in dem Penny um die Ecke hier durchaus zutraue, gekippte MNY-Produkte zu kaufen..

    AntwortenLöschen
  5. Naja, also erst mal - Lacke können schon mal garnicht kippen (da ist nichts drin, was kippen könnte - kein Wasser und so). Allerdings hatte ich auch das Problem, dass die Lacke sich sehr getrennt hatten, genauer gesagt die Nr. 150. Und da das bisher auf allen Fotos von diesem Lack so war, gehe ich mal von einer Fehlproduktion aus.
    Und für die kann Penny vermutlich auch nichts :) Schlimm finde ich nur, dass MNY solche Ware dann noch ausliefert... schütteln hat bei den Lacken nämlich nichts gebracht.
    Die Lidschattenfarben fand ich auch nicht grade toll, aber mei... MNY halt. :D Knallig und bunt.

    Einen der Lipglosse hab ich aber ergattert, und das Ding ist in der Flasche nicht sehr spektakulär, aber aufgetragen der Hammer! Ein richtig toller Schimmer. Bin begeistert <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kippen? Wasser? Versteh ich nicht. Ich kenne kippen nur als Begriff dafür, dass Lacke nicht mehr gut sind.

      Löschen
    2. Achso. Ich kannte das immer unter der Bedeutung "gekippter See", also Umschlag von lebensfähigem Gebiet in, ähm, nicht so lebensfähiges Gebiet (= alle tot)... Das erklärt natürlich einiges. :D
      Naja, davon ab: ich denke, Lacke haben kein Verfallsdatum. Es ist eher so, dass die enthaltenen flüchtigen Chemikalien sich verflüchtigen, sollte eigentlich mit Verdünner zu bewältigen sein und auch das Problem, dass sich die Lacke trennen, ist mit einigem Mischen meist noch in den Griff zu kriegen.
      Konnte ich jetzt bei den MNY Lacken leider nicht testen...

      Löschen
  6. Oh Mann ... das MNY jetzt mit so einem Abgang von Markt geht, ist irgendwie echt übel :-/ Hätten es einfach bei nem Abverkauf bei DM belassen sollen und fertig!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da kann ich mich nur anschließen! Was ist nur los mit MNY und was ist das für ein Abgang??? Irgendwie sehr traurig... :/

      Löschen
  7. Irgendwie ist das doch alles völlig Banane, niemand ist dazu gezwungen, was von MNY bei Penny zu kaufen, offensichtlich war die Marke doch vorher schon das trashy hässliche Entlein, dass die meisten eh nicht sooo toll fanden.

    Ich versteh nicht, warum sich alle drüber wundern, dass ein Discounter eine Billigmarke zu noch billigeren Preisen als ursprünglich vorgesehen verramscht und dabei auch nicht mehr alles in Ordnung ist. Immerhin sieht man ja im Laden, auf was man sich beim Kauf einlässt, ob die Teile noch okay sind. Penny ist auch nicht auf Kosmetik spezialisiert, das läuft da allenfalls nebenher und die Mitarbeiter haben wahrscheinlich gar keine Zeit sich jeden einzelnen Artikel genau anzuschauen, bevor sie ihn rausstellen.

    Anderes Beispiel: Bei MC Donalds kriegt man eben auch kein Vier-Sterne-Menü mit passendem Wein, sondern Burger, Pommes und Softdrink, aber das zum entsprechenden Preis.
    Genauso ist es doch bei Kosmetik: Wenn ich gute oder sehr gute Qualität haben will, dann gehe ich in eine gute Drogerie oder eine Parfümerie. Dort kann ich mich auch beraten lassen und Testprodukte testen oder mich sogar schminken lassen. Für gute Qualität oder Service muss man eben doch ein bisschen mehr Geld auf den Tresen legen.

    Anni.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich kann deinen Kommentar nicht nachvollziehen. Es besteht doch wohl ein Unterschied zwischen "guter Qualität" und "nicht mehr für den Verkauf geeignet". Und nur weil Penny nicht auf Kosmetik spezialisiert ist, heißt das nicht, dass sie das zum Verkauf von offensichtlich "beschädigter" Ware berechtigt. Dein Vergleich mit dem 4-Sterne-Menü hinkt gewaltig, denn ein einwandfreies Produkt zu erwerben ist keine hochgegriffene Erwartung, auch bei einem Discounter nicht. Ich persönlich gehe gern bei Penny einkaufen und mag auch deren Eigenmarken gern. Ich hab dort noch nie etwas gekauft, was mangelhaft ist. Warum sollte man bei Kosmetik plötzlich andere Standards ansetzen, nur weil Penny nicht darauf spezialisiert ist? Ich glaube, du verwechselst hier die Ansprüche der Käufer.

      Löschen
  8. Zur "Verteidigung" muss ich sagen, dass bei meinem Penny zwar keine schönen Produkte zu sehen waren (Ramschverkauf triffts also ganz gut), aber sie waren alle heil... Allerdings irgendwo versteckt, wo man sie kaum gesehen hat. Schade, dass vielerorts wirklich gammelige Produkte im Display standen, das macht MNY sicherlich nicht beliebter...

    AntwortenLöschen

Den eigenen Blog verlinken ist okay, auf ausschweifende Eigenwerbung und nichtssagende Kommentare zum Zwecke der Selbstverlinkung bitte ich aber zu verzichten.