Mittwoch, 28. Dezember 2011

TAG: Persönlicher Jahresrückblick 2011

Bei Nani gesehen:


Wie würdest Du Dein 2011 beschreiben?
Schwierig. Es war nicht mein bestes Jahr. Ich hatte ein paar gesundheitliche Probleme, jede Menge Stress und einige schmerzhafte Erkenntnisse. Ich freu mich, dass dieses Jahr vorbei ist und ein neues, hoffentlich entspannteres anfängt.




Mr.L und ich im Hafen von Barcelona


Dein schönster Moment?
Ich hatte eigentlich keinen Moment, wo ich sage: "Der war toll, an den werd ich mich ewig erinnern." Es gab viele kleine schöne Momente und Erlebnisse. Am schönsten war eigentlich der Urlaub mit meinem Freund.


Dein Tiefpunkt?
Da gab es Einige. Die Erkenntnis, dass man sich noch so anstrengen und aufopfern kann und dann als Dankeschön noch nen Arschtritt bekommt. Oder die, dass Blut anscheinend doch nicht dicker ist als Wasser und man sich seine Familie leider nicht aussuchen kann. Ich versuch es positiv zu sehen: die ganze Energie, die ich in Menschen investiert habe, die sie nicht wert sind, kann ich nächstes Jahr in andere Dinge stecken.


Aha-Erlebnisse?
Dass Menschen sich NIE ändern, egal, was sie sagen. Das eigentliche Wesen eines Menschen ändert sich nie.



IHK-Prüfung Reiseverkehr


Ein Erfolgserlebnis?
Meine schriftlichen Abschlussprüfungen besser bestanden zu haben, als ich gedacht hab.



Gustl und Nandi


Eine Neuentdeckung?
Wellensittiche sind überhaupt nicht langweilig! Ich weiß nicht, warum ich soviele Jahre kein Haustier mehr haben wollte.


Eine Freundschaft?
Ich habe alte Freundschaften wiederbelebt und mich von "Freunden" getrennt, die mir nicht gut taten. Das sollte übrigens jeder regelmäßig machen. So wie man seine Facebook-Freundesliste ausmistet, sollte auch jeder mal gucken, welche seiner Freunde eigentlich gut für einen sind und wenn sie es nicht sind: rausschmeißen. Ich habe lieber einen kleinen Freundeskreis mit Leuten, denen ich vertrauen kann, als lauter falsche Freunde.


Warschau


Ein Reiseziel?
Ich war mit meinem Freund in Barcelona und mit einer Freundin in Warschau, immer nur kurz übers Wochenende. Nächstes Jahr würde ich gern etwas länger verreisen und mal nicht nur nen Citytrip machen.


Würdest Du das Jahr 2011 gern nochmals erleben wollen?
Nein.


Deine Wünsche und Vorsätze für das Jahr 2012?
Meine Wünsche: dass ich 2012 von irgendwelchen Wehwehchen verschont bleibe, dass ich meinen jetzigen Job behalte oder einen anderen, guten finde und dass ich einen richtig schönen Urlaub mit meinem Freund habe.
Meine Vorsätze: dazu gibt es demnächst einen Extrapost :)


Ich tagge Alle, die Bock drauf haben!

Kommentare:

  1. Ich find Gustl und seine Henne einfach toll :) Jedes mal, wenn ich die zwei sehe, hab ich gleich gute Laune :)

    Ich erwarte ja nicht sehr viel mehr als nen erklärenden Post und gut is ... ne andere Leserin meinte, bei besagter Bloggerin hatte sie das Gefühl, dass sie das geplant hat. Was ja nochmal ne Nummer härter ist.
    Naja, was solls. Ich werd sowas jedenfalls nie machen -.-

    LG!

    AntwortenLöschen
  2. hallo :-) ich hab eben auch mal direkt meinen jahresrückblick verewigt :-) schaut gerne bei mir vorbei, ich freue mich sehr über kommentare :-) natürlich auch über weitere teilnahmen, denn jahresrückblicke interessieren mich auch sehr!

    http://kosmetiksammlerin.blogspot.com/2011/12/das-war-es-mein-jahr-2011.html

    AntwortenLöschen

Den eigenen Blog verlinken ist okay, auf ausschweifende Eigenwerbung und nichtssagende Kommentare zum Zwecke der Selbstverlinkung bitte ich aber zu verzichten.