Freitag, 9. Dezember 2011

Ehrliche Meinung verboten?

Was hab ich mich grad aufgeregt! Ich habe vor einer Weile bei Catrice ein kleines Produktset zum Testen gewonnen. Aussuchen konnte man sich, ob man die LE Big City Life oder die Welcome To Las Vegas haben will. Ich habe mich für letztere entschieden, da ich erstere schon getestet hatte - mit durchwachsenem Ergebnis. Den Link zu der Big City Life Review hab ich Catrice auch zugeschickt. Hätten sie ein Problem mit meiner Schreibe oder meinen Bewertungen gehabt, hätten sie mir also kaum das Produktset zugeschickt.
Ich habe eine Review zu der LE geschrieben: hier. Auch diese ist nicht besonders positiv ausgefallen, einfach weil ich mir der Mehrzahl der Produkte überhaupt nicht zufrieden war. Ich denke, es ist meine Aufgabe als Blogger - und Kunde - eine ehrliche Einschätzung wiederzugeben. Manche Blogger möchten nicht gerne negative Reviews schreiben und lassen die Produkte dann einfach weg, auch das find ich okay. Was ich nicht okay finde ist, dass mir jetzt plötzlich in einem Kommentar ein Vorwurf daraus gemacht wird, dass ich die Produkte nicht positiv bewertet hab.

Hier mal der Kommentar:
"Naja, man konnte sich aussuchen welches Set man gewinnen mag. Und die Lidschattenpallette war farbenmäßig ja bekannt...

Die Glosse kann man auftupfen und nur auf die Unterlippe und dann beide Lippen aufeinander pressen. Dann bekommt man die richtige Farbmenge. Du hast einfach zu viel erwischt.

Ich find deinen Bericht sehr sehr lieblos geschrieben, und wenn du vorher wusstest, was für produkte enthalten sind,w arum hast du dir dann die LE gewünscht. Mann kontte schließlich auswählen."


Meinen stinkwütenden Kommentar will ich euch auch nicht vorenthalten:

"Punkt 1: das Set habe ich mir ausgesucht, weil ich die Big City Life LE bereits rezensiert hatte und die Las Vegas LE noch nirgendwo gesehen hatte. Die Produkte kannte ich auch nicht auswendig und ob du es glaubst oder nicht, es gibt extreme Unterschiede zwischen Pressebildern und der Wirklichkeit. Dass die Farben der Lidschatten DIR vielleicht bekannt gewesen waren, ändert nichts an der schlechten Qualität (mit dieser Meinung stehe ich übrigens nicht allein). Und ICH habe das Set ja auch nicht zusammengestellt, sondern Catrice.

Punkt 2: Das mit dem Gloss ist ja mal Blödsinn. Ich hatte 2 Glosse drin und ich hab mit beiden ewig rumgemacht und ein gleichmäßiger Farbauftrag war schlicht nicht möglich (und auch mit dieser Meinung steh ich nicht alleine), also erzähl mir hier nix von Lippen zusammenpressen.


Punkt 3: ich wusste NICHT vorher, was für Produkte enthalten sind (woher auch?) und ich habe mir die LE gewünscht, eben weil ich die Produkte NICHT kannte und nirgendwo gesehen hatte. Warum du mich jetzt dafür ankackst, dass ich meine EHRLICHE MEINUNG zu den Produkten schreibe, kann ich nicht ganz nachvollziehen. Mein Bericht ist nicht lieblos, sondern sachlich. Und wenn dir das nicht passt, dann solltest du vielleicht woanders lesen. Die Qualität der Produkte zu beurteilen ist meine Aufgabe als Kunde und wenn ich sie nicht gut finde, schreibe ich das auch. Wenn ich mir deinen "Bericht" so anschaue, dann frag ich mich, warum ich mich überhaupt dazu herablasse, dir zu antworten. Du hast die Produkte überhaupt nicht getestet (ich sehe keine Tragebilder!) und deine Rechtschreibung ist grauenvoll. Soviel zu "lieblos"."

Ihre Antwort:
"Wenn du ein Problem damit hast, dass dir mal jemand nicht in deinen dreisten Hintern kriecht, dann geh in Therapie, aber lass deine Macken nicht an mir aus."

Ooookaayyyy. Es ist eine Sache, konstruktive Kritik zu üben. Nicht jeder meiner Posts ist literaturnobelpreisverdächtig, das seh ich ein. ABER einen Post als "lieblos" zu deklarieren, wenn er nicht die Meinung des Lesers widerspiegelt, ist schlicht dreist. Ich hab alle Produkte einzeln gestestet, geswatcht, fotografiert und beschrieben. Das hat mich Zeit und Mühe gekostet. Ich investiere in jeden meiner Posts Zeit, Mühe und Herz. Und unabhängig davon, wie ich die getesteten Produkte bekommen hab, ob und wieviel ich dafür bezahlt hab, ich schreibe IMMER meine ehrliche Meinung. Punkt. Ich schreibe nicht besonders wohlwollend über Produkte, weil ich sie gewonnen hab. Und nur weil andere vielleicht schon geschrieben haben, dass die Sachen schlecht sind, heißt es nicht, dass ich das nicht auch noch mal schreiben kann. Mir das vorzuwerfen, ist einfach nur dummdreist und bringt mich echt auf die Palme!

Wie seht ihr das? Reg ich mich überflüssigweise auf? Wie steht ihr generell zu "gesponserten" Blogs? Glaubt ihr, dass man automatisch subjektiv schreibt, wenn man ein Produkt geschenkt bekommt?

PS:  ich habe mich entschieden, einen Post darüber zu schreiben, da betreffende Bloggerin es auch für nötig hielt, das auf ihrem Blog breitzutreten und ich es nicht so stehen lassen möchte.

Kommentare:

  1. also ich finde es richtig dass du deutlich machst wenn du von einem produkt enttäuscht bisr. das ist doch die aufgabe der blogs auch vor fehlkäufen zu bewahren und unsere ehrliche meinung widerzuegeben,

    ich kann verstehen dass du dich da so aufregst würde ich wohl auch tun

    lg cessa

    AntwortenLöschen
  2. Puh.... unnötige Sache, wenn du mich fragst. Aber sind wir mal ehrlich: In dieser "Szene" herrschen doch teils eh Zustände wie in einem Becken hungriger Fische...

    Ich finde es vollkommen gut, richtig und wichtig, dass man bei allen Produkten seine objektive Meinung schreibt. Egal, ob sie für das Produkt gut oder schlecht ist.
    Der Hersteller geht mit dem VErsand zwar das Risiko negativer Posts ein, aber auf der anderen Seite will er ja authentische Ergebnisse und ehrliche Meinungen.
    Ich als dein Leser vertraue ja irgendwo auch darauf, dass du die Wahrheit schreibst und nicht das, was der Hersteller hören will. (Dafür gibts Werbung ;) )

    Finde es vollkommen richtig ehrlich zu sein, egal ob das Produkt gekauft ist oder verschenkt wurde.

    Atme tief durch, lass solche dusseligen Kommentare an die abprallen und bleib weiter ehrlich!!

    Liebe Grüße

    EsKa

    AntwortenLöschen
  3. Ach, lass dich doch nicht ärgern. Da war jemand sauer, weil er nicht testen dürfte^^

    Du hast ein Recht auf deine Meinung, und ich für meinen Teil finds super, dass du sie postest. So bewahrst du mich und vielleicht auch viele andere vor Fehlkäufen. Viele Blogger vergessen dann gerne mal den unangenehmen Geruch oder den ekeligen Geschmack zu erwähnen und wenn man das Produkt gekauft hat, hat man den Salat.

    Lieber gnadenlos ehrlich als gekaufte Meinungen!

    In diesem Sinne: Danke für deine ehrlichen Reviews!

    LG :)

    AntwortenLöschen
  4. Kann ich total verstehen, dass du dich aufregst! Ein Testbericht hat ja nunmal den Sinn, die getesteten Produkte zu bewerten. Und wenn man sie schlecht findet, sollte man das auch schreiben, denn sonst bräuchte man ja keinen Testbericht verfassen :-D

    AntwortenLöschen
  5. Also um ehrlich zu sein, finde ich den Kommentar gar nicht so wild, dass du dich SO drüber aufregen kannst :D

    Trotzdem geb ich dir natürlich recht, dass man bei Produkttests schon ehrlich sein soll, sonst kann man sich das ja auch sparen.
    Und auch gesponserte Blogs geben sicherlich so objektiv wie möglich ihre Meinung ab, zumindest hab ich diesen Eindruck bei den Blogs, die ich lese. Da ist sehr oft Kritik - konstruktiv aber - dabei.

    Also, nicht aufregen, gibt nur Magengeschwüre ;)

    LG, Lilli

    AntwortenLöschen
  6. @Lilli: der eine Satz "Ich find deinen Bericht sehr sehr lieblos" hat mich einfach richtig aufgeregt. Man kann mir sicherlich Vieles vorwerfen, aber das nicht. Vor allem im Vergleich zum "Bericht", den die betreffende Bloggerin über die LE verfasst hat, finde ich meinen doch sehr liebevoll :D

    AntwortenLöschen
  7. also das ist wirklich dreist von der (sorry) tusse dir sowas vorzuwerfen, ich habe grade selbst nochmal deinen catrice-post gelesen und fand ihn absolut nicht lieblos geschrieben - der war doch total super! ich find es auch gut das du deine ehrliche meinung kundtust, denn was würde es uns bloggern bringen alles schön zu reden? wir schreiben doch die reviews dafür um andere vor fehlkäufen etc zu bewahren!
    also was die dame da hatte weiß ich echt nicht... aber lass dich von sowas nicht ärgern!! so wie du deine reviews und anderen post´s schreibst ist es mehr als nur in ordnung - denn für deine art und weise lesen und lieben wir alle deinen blog doch!

    AntwortenLöschen
  8. Ich kann das gut nachvollziehen. Lass dich davon nicht beeinflussen, ich mag deine ehrliche Meinung! :)
    Ich denke, so geht's auch vielen. :) Mach weiter so, du schreibst definitiv einen meiner liebsten Blogs :)
    Ganz liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen
  9. ich gebe dir recht, man kann kritik auch netter äußern und generell sollte man nicht an der ehrlichen meinung anderer rumkriteln, es ist eben deren meinung.
    was das schreiben von reviews betrifft:
    ich habe die le auch bekommen und werde zu den lippenstiften ähnliches schreiben. ich finde, es bringt nichts, wenn man nicht ehrlich ist.
    (auch wenn ich mich sehr wundere weshalb die lippenstifte sich so schlecht auftragen lasse, ich hatte vorher schon einen aus der le gekauft und der ist spitz!)

    liebe grüße
    karmesin

    AntwortenLöschen
  10. @Karmesin: auf ihrem Blog schreibt die Bloggerin jetzt, ich hätte ja vorher googeln können, wie die Produkte sind, dann hätte ich mir die schlechte Review gespart. Da du jetzt ja bei mir gelesen hast, wie schlecht die Lipglosse sind, kannst du dir die negative Review auch sparen, sonst kriegst du auch bald sonen Kommentar von ihr :D

    AntwortenLöschen
  11. nenene, so fangen wir gar nicht an. ich schreib ne ehrliche review ;-)

    AntwortenLöschen
  12. also ich finde den kommentar von der dame jetzt nicht so furchtbar angreifend - mal davon abgesehen, dass dein bericht als lieblos runtergemacht wird. denn das kann ich auch absolut nicht nachvollziehen; ist doch alles drin, was man sich als reviewleser wünscht =)
    trotzdem finde ich, dass deine reaktion ein wenig übertrieben war. ich meine, so sachen wie "hättest dir ja was anderes aussuchen können" sind absolut niveaulos, wenn du mich fragst, und keiner reaktion würdig. denn WARUM du dir WAS ausgesucht hast, und woher die produkte deiner review stammen - das ist doch sowas von banane! hauptsache die ehrliche meinung ist vertreten und du rettest mädels (wie mich :DDD) vor einem fehlkauf. mach einfach weiter so :3

    AntwortenLöschen
  13. Ahhh, jetzt habe ich es kapiert. Zuerst dachte ich, dass das Catrice gewesen wäre, die dir sowas geschrieben haben, LOL! Das wäre wirklich unmöglich gewesen!

    Ich finde, dass von beiden Seiten etwas überreagiert wurde, auch wenn ich verstehen kann, dass dich der Vorwurf der Lieblosigkeit getroffen hat.

    Ich finde es wichtig, dass man seine eigene Meinung wiedergibt, auch wenn man Sachen umsonst erhalten hat. Nur unter dieser Bedingung nehme ich gesponserte Produkte an. Wichtig finde ich auch die deutliche (!) Kennzeichnung gesponserter Posts.

    LG

    AntwortenLöschen
  14. Ich sehe das genau so wie du und finde deine Antwort richtig.
    Blogs sind nunmal da um seine Erfahrungen mit anderen zu teilen. Und wenn ein Produkt,auch wenn es einem kostenlos zu verfügung gestellt wurde,nicht zusagt kann man dieses auch mitteilen.

    Ich fände es ehr nicht so toll wenn man ein Produkt lobt obwohl es schlecht ist,nur weil man irgennt etwas dafür bekommt.

    Ich finde deine Ehrlichkeit gut und deswegen lese ich deinen Blog auch wirklich gerne.

    Lieben Gruß,Sarah

    AntwortenLöschen
  15. @MuhSchu: Ich empfinde den Kommentar doch schon sehr angreifend und die nachfolgenden noch schlimmer. Du hast natürlich recht und ich hätte mich gar nicht auf das "Niveau" der betreffenden Dame begeben sollen, andererseits finde ich meinen Kommentar nun wirklich nicht schlimm. Man merkt halt ein bisschen, dass ich wütend bin ;)

    AntwortenLöschen
  16. @Stephie: ganz im Gegenteil. Catrice hat mir ja die Produkte geschickt,OBWOHL meine bisherigen Catrice-Produkttests auch schon recht negativ ausgefallen sind.
    Du hast schon recht, ich hab überreagiert. Wahrscheinlich hätte ich einfach den Kommentar in seiner ganzen grandiosen Blödheit freischalten und unkommentiert stehen lassen sollen, damit jeder sich einfach selbst seinen Teil denken und den Kopf schütteln kann :D Nächstes Mal.

    AntwortenLöschen
  17. ahahahaha und sie sagt dir mit ihren 40 lesern dass dein blog unbekannt wäre? :D:D

    ich finde es klasse, wie du schreibst. bleib dabei. haters gonna hate :D

    AntwortenLöschen
  18. @Elif: Ja, ich habs gelesen. Und dabei bloggt sie sogar schon seit 2010! Aber ich hab mir meinen Teil gedacht. Ich streit mich nu echt nicht über Leserzahlen. Let haters be your motivators!

    AntwortenLöschen
  19. Hm, ich kenn die andere Bloggerin jetzt nicht, aber deinen Stil finde ich nicht lieblos - er ist sachlich, zielorientiert (will heißen: informationsgeladen ohne Geblubber) und außerdem kurz.
    Literaturwissenschaftler sagen übrigens, dass es schwieriger ist, in aller Kürze Infos rüber zu bringen, als sich ewig drüber auszulassen.

    ...Daraus kann ja jetzt auch jeder so seine Schlüsse ziehen :D

    AntwortenLöschen
  20. @Rea: Ich stimme den Literaturwissenschaftlern zu! ^_^

    AntwortenLöschen
  21. Ich fand deine Review auch nicht schlecht. Den Eyeliner habe ich selbst und habe ihn als nicht so schlecht empfunden, aber das ist nunmal Ansichtssache. Deine Reviews klingen immer sehr ehrlich und sachlich. Ich mag sie sehr gern. Deshalb finde ich es auch völlig ok, dass du schreibst, wenn dir etwas nicht so gut gefällt. Den Firmen hilft es sicher auch mehr wenn man ihre Produkte ehrlich kritisiert, als wenn man ihnen nur versucht in den Arsch zu kriechen, um beim nächsten Mal vielleicht nochmal etwas abzugreifen.
    Lass dich einfach nicht von solchen Kommentaren nerven...das ist sicher das schwere Los, das man als Blogger zu tragen hat ;)

    AntwortenLöschen
  22. Dämlich dämlich und nochmal dämlich!
    Ich bin froh, dass du deine ehrliche Meinung zu den Produkten schreibst,
    ich habe viel zu oft das Gefühl das in allen möglichen Blogs nur Sachen hochgelobt werden und nach menschlichen Ermessen kann ja nunmal aber nicht alles gut sein.
    Ich weiß auch nicht warum man dich so dumm anmachen muss, wenn du deine Meinung sagst.
    Da hatte wohl jemand Langeweile,
    oder vllt. hoffte da jemand das durch die Diskussion mal Aufmerksamtkeit auf ihren Blog gelenkt wird xD

    Mein Fazit:
    Dein Blog ist super, einer meiner Lieblingsblogs,
    und die olle kann uns alle mal ;D

    AntwortenLöschen
  23. haha hab ich das gerade richtig gelesen, dass sie schreibt "woran das wohl liegen mag das du nicht so viele leser hast" ?

    :D hahaha.

    Ohja, du bist so ein undankbares Miststück, und überhaupt total kacka. wird sofort deabonniert.. ;)

    haha. Ih. Sowas von behindi :D

    AntwortenLöschen
  24. @Anne: Es tut mir sehr leid, aber ich kann meinen wahren Miststückcharakter einfach nicht verbergen :D

    AntwortenLöschen
  25. Oha :O
    schlimm, dass es solche Leute gibt -.-

    AntwortenLöschen
  26. Zu dem Thema habe ich mich auf Pinkmelon schon ausführlich geäußert denn besagte Bloggerin hat dort einen Thread eröffnet mit der Frage "Wie geht ihr mit fiesen Kommis um?" und einem Link zu ihrem Post.

    http://www.pinkmelon.de/forum/showthread.php?t=4880

    Aber um mal auf deine Frage zu kommen die unten Fettgedruckt steht:
    Nein, ich denke nicht dass ein guter Blogger seine Meinung besser ausfallen lässt nur weil er ein Produkt geschenkt bekommen hat denn das sollte nicht im Sinne des Unternehmens sein wenn sie ein ehrliches Feedback haben wollen.
    Die Glaubwürdigkeit fällt erst wenn Produkte in den Himmel gelobt werden und unreal gut sein sollen.

    Liebe Grüße,
    Tüdel ~

    AntwortenLöschen
  27. Oh Mann -.- Ich finde es richtig gut, wenn man seine ehrliche Meinung postet, auch wenn sie richtig negativ ausfällt. Ich meine das hilft den Firmen ja trotzdem, solange man konstruktiv kritisiert.

    Ich hätte mich über einen solchen Kommentar wahrscheinlich auch ewig aufgeregt, ihn aber letztendlich nur gelöscht ;)

    Also echt.. ;D

    AntwortenLöschen
  28. @Tüdel: ein Glück, dass der Thread geschlossen wurde. Das geht doch wohl echt zu weit. Ich glaub, es hackt. Danke, dass du da so sachlich auf ihre Kommentare reagiert hast, aber ich glaube, das ist vergebene Liebesmüh. Die Frau ist 3 Jahre älter als ich und führt sich auf wie ein Kleinkind. Ich weiß schon, warum ich die Kommentarmoderation eingeführt hab. Das nächste Mal schalte ich so einen Mumpitz überhaupt nicht mehr frei.

    AntwortenLöschen
  29. @Tüdel: mit dem Reinwürgen meinte sie anscheinend diesen Kommentar unter ihrem Post: http://ravensweltenwirrwarr.blogspot.com/2011/12/artdeco-lack.html Inwiefern der jetzt "reinwürgen" ist, kann ich mir nicht ganz erklären, aber ihr infantiler Kommentar spricht für sich.

    AntwortenLöschen
  30. Ich habe auch gerade zwei Paletten aus der Big City Life LE von Catrice gewonnen und die London Palette ist nunmal einfach nicht besonders gelungen, da die Farben der Lidschatten und blushes fast durchweg schwach pigmentiert ist. Das habe ich auch in den Post geschrieben, wo kämen wir denn hin, wenn man nicht mehr die Wahrheit berichten dürfte? Dann würde ich auch keine Produkte mehr erhalten wollen, wenn es nur darum ginge, positive Werbung für den Konzern zu machen =/.
    LG

    AntwortenLöschen
  31. Hihi, ich war mich auch schon voll am Aufregen, weil ich zuerst dachte, die Kritik an deiner Review kommt von Cosnova! :D

    Jetzt, wo ich verstanden habe, woher die Kritik wirklich kommt (ich habe mir die Bloggerin und ihre Seite angesehen), wäre ich zumindest über das "lieblos" auch irgendwie sauer. Es ist durchaus legitim, aus welchem Grund auch immer mal einen kürzeren Post zu machen, deiner über die Las Vegas LE gehört aber nicht in diese Kategorie. Er ist ausführlich und ich habe ein paar Mal sehr lachen müssen (z.B. "Warum da "Merry Christmas" steht, weiß der Henker" / "ich hab mir wirklich nen Wolf geswatcht" u.a. Stellen).

    Was ich nicht verstehe, ist: Wenn man mit einer Review auf einem anderen Blog nicht übereinstimmt, kann man seine Meinung doch auch in einer Form äußern, ohne den Blog und seinen Autor mit Vorwürfen wie "lieblos" anzugreifen. Hätte sie geschrieben, dass sie z.B. nicht mit deiner Meinung über die Lippglosse übereinstimmt, weil sie anderes erlebt hat und auch andere Kritikpunkte an deiner Review im eigenen Test nicht so empfunden hat, wäre es doch kein Problem gewesen. Aber so wird es gleich persönlich und klingt abwertend.
    Es ist halt schade, wenn man sich, bevor man etwas schreibt oder sagt, nicht genügend Gedanken macht wie das rüberkommt bzw. wie man selbst drauf reagieren würde, wenn man so etwas zu lesen bekäme. Vielleicht stellt man dann hin und wieder mal fest, dass man etwas umformulieren sollte. Aber das ist ein wahrscheinlich schon ewig bestehendes Thema...

    Auf jeden Fall würde ich auch an die Decke gehen, wenn man mir - nach stundenlager Arbeit (Fotos machen, raussuchen, bearbeiten, vergleichen, Text schreiben, Text korrigieren...) - ein "lieblos" hinknallen würde. Man muss nicht mit dem Inhalt übereinstimmen, sollte aber dennoch die Mühe anerkennen, die jemand in etwas investiert hat.

    Das ist meine bescheidene Meinung dazu. :)

    Viele Grüße!
    Ninea

    AntwortenLöschen
  32. Ohje, was ist das denn für ein Kindergarten-Benehmen? Nicht von deiner Seite aus natürlich, sie hat das ja, wie du so schön sagst, zuerst auf ihrem Blog breitgetreten (Wozu, fragt man sich da..). Ich fand deinen Bericht zur LE sehr gut und habe ihn interessiert durchgelesen. Hat mir nochmal bestätigt, dass es gut war, nichts von der LE zu kaufen ;)
    Ehrlichkeit finde ich auch immer superwichtig! Und zu dem "lieblos" kann ich auch nichts weiter sagen - ich kann soo gut verstehen, warum du ausgerechnet deswegen so ausgeflippt bist. Ich weiß ja selbst wieviel Arbeit hinter einem Post wie deinem steckt und ich habe mir gerade den Beitrag der anderen Bloggerin angesehen - da hast du Recht. Sie hatte zwar genausoviele Produkte wie du, hat aber nur zwei (?) geswatched, kaum was dazu geschrieben und über die Rechtschreibung/Tippfehler müssen wir gar nicht erst reden. Aber ich will hier jetzt auch niemanden schlecht machen oder so, ich kann nur echt gut nachvollziehen, warum du so in die Luft gegangen bist ;)
    Und jetzt beruhigt sich das hoffentlich wieder, ist irgendwie alles ein bisschen ZU viel Theater um ein paar Kommentare.. ich verstehe immernoch nicht, wieso man das unbedingt öffentlich macht^^

    Naja, dir auf jeden Fall ein schönes Wochenende und liebe Grüße,
    Erdbeerelfe

    AntwortenLöschen
  33. Meine Güte was ist denn hier los? Ziemlich viele Emotionen...

    Zunächst kann ich absolut nachvollziehen was dich so geärgert hat. Dein Bericht ist in keinem Fall lieblos. Vielleicht ist er etwas hart (Wortwahl) geschriebn (was ich aber nicht weiter schlimm finde, jedem sein Schreibstil, so wie er mag). Ich könnte mir vorstellen, dass die Kommentatorin sich da einbisschen unglücklich ausgedrückt hat.
    Dass du dich daraufhin aber auch nicht besonders höflich ausgedrückt hast, sei deinen Emotionen zuzuschreiben. Ich kann es teilweise nachvollziehen, dass dir da die Hutschnur geplatzt ist, nur können solche direkten emotionalen Ausbrüche gerade in Schriftform oft als Angriff gesehen werden...
    Dass sie das öffentlich gemacht hat, kann ich nicht so ganz nachvollziehen, ich glaube das ist eher aus ihrer Schocksituation aus deinem "Gegenangriff" entstanden. Ich glaube -ganz ehrlich- dass es zunächst nicht ihre Absicht war dich so zu verärgern...deshalb der "Schock".
    Was ich jedoch absolut nicht nachvollziehen kann, einerseits fordert sie ja Kritikfähigkeit und als du dazu (zugegeben einbisschen forsch) Stellung nimmst, feindet sie dich andererseits extrem an "geh in Therapie"... Das ist tatsächlich unter aller Kanone...
    Naja aber irgendwie ist das alles dann ziemlich schnell eskaliert....

    Man sollte noch bedenken dass man im Internet weder den Tonfall hört, noch die Mimk sieht, deshalb sollte man mit Kritik und auch mit Gegenkritik besonders feinfühlig sein.

    Und natürlich sind negative Reviews nicht verboten! Das wäre ja noch schöner, nur glaube ich, dass es nicht wirklich ihr Kritikpunkt war.

    Und jetzt erstmal allen ein Berughigungstee ausschenk... :)

    AntwortenLöschen
  34. @Lilas: zwischen unglücklichem Ausdrücken und Vorwürfen ist ein bedeutsamer Unterschied. Du hast schon recht, im Internet ist es schwierig, die Ernsthaftigkeit und die Absichten einer Person genau zu erkennen, aber ich finde, irgendwo ist die Grenze, wo man schon ganz deutlich sieht, was die jeweilige Person sagen will. Und ich finde, an ihrem Kommentar war nicht viel Missverständliches. Deinen Beruhigungstee nehm ich trotzdem dankend an :)

    AntwortenLöschen
  35. DysfunctionalKid hat gesagt…

    @Tüdel: mit dem Reinwürgen meinte sie anscheinend diesen Kommentar unter ihrem Post: http://ravensweltenwirrwarr.blogspot.com/2011/12/artdeco-lack.html Inwiefern der jetzt "reinwürgen" ist, kann ich mir nicht ganz erklären, aber ihr infantiler Kommentar spricht für sich.
    9. Dezember 2011 21:18

    Puh. Das was sie sich im Artdeco Post leistet, macht mein gesamtes Verständnis für die Kommentatorin leider zunichte...auch wenn ich das im Vorpost noch versucht habe aufzubringen.
    Oh man...

    AntwortenLöschen
  36. Sie ist doch sicher nur eifersüchtig weil sie nicht so viele Leser hat, wie du.
    Vorallem mit ihren 40 Lesern zu sagen, dein Blog wäre unbekannt, ist ja wohl ein Witz. Du hast 372 davon scheint sie wohl zu träumen.

    Lass dich von so einem unnötigen Scheiß nicht runterziehen. Dein Blog ist toll, ich lese ihn wirklich gern. Was habe ich denn an schöngeredeten Reviews? Dann kauf ich mir das Produkt und am Ende ist es völliger Mist. Na danke. :/

    Liebe Grüße, Mela
    My Pink Fairytale ♥

    AntwortenLöschen
  37. Herrlich, ich habe mich gerade köstlich amüsiert.

    Ich kann deinen Ärger verstehen.
    Wenn man so einen Kommentar zu einem Post verfasst und somit Kritik übt ("lieblos" kann man durchaus als provozierend auffassen), muss man damit rechnen, dass man selbst kritisiert wird.
    Deine Antwort ist schon etwas "pissig", aber in meinen Augen noch sachlich und nachvollziehbar. Dass Kritikfähigkeit vom geistigen Alter abhängt, sieht man hier mal wieder sehr schön. W

    Ich konnte es nicht lassen und habe natürlich nachgeschaut, um wen es hier geht. Ich hätte ihr fast etwas unter ihren Kindergarten-Post geschrieben, aber wie sagt man so schön: "Don't feed the troll" ;)

    Um auf das eigentliche Thema zurückzukommen - ich finde auch, dass man gerade bei gesponsorten bzw. geschenkten Produkten seine ehrliche Meinung sagen sollte. Genau das erwarte ich von einer gute Bloggerin.
    Wenn dir die Produkte nicht gefallen, dann ist das eben so und du hast deine Kritik begründet. Wie die Produkte sind und - vor allem - welche Produkte du erhältst, wusstest du vorher nicht, insofern kann ich ihrer Argumentation ebenfalls nicht folgen.

    Liebe Grüße
    Isabel

    AntwortenLöschen
  38. Ich dachte auch schon, dass dir Catrice das alles geschrieben hat! ^^
    Ehrlichkeit ist meiner Meinung nach das A und O auf einem Blog. Was nützt es einem, wenn man etwas schönredet und es in Wirklichkeit gar nicht gut ist? Da hat doch keiner was von.
    Abgesehen davon sollte man auch einfach mal die Meinung eines anderen akzeptieren und nicht gleich mit Beleidigungen um sich werfen. Es ist doch meistens so, dass ein Produkt bei jemandem, ob gesponsert oder nicht, super funktioniert und bei einem anderen nicht.
    LG, Bea

    AntwortenLöschen

Den eigenen Blog verlinken ist okay, auf ausschweifende Eigenwerbung und nichtssagende Kommentare zum Zwecke der Selbstverlinkung bitte ich aber zu verzichten.