Dienstag, 13. September 2011

Meet Fernanda!

Seit Wochen waren wir auf der Suche nach einer kleinen Freundin für unsern grandiosen Wellensittichhahn Gustavo (mein Freund schreibt ihn immer ganz albern mit Akzent: Gustávo :D). Nach meinem ersten Gustl-Post hab ich ja lauter wahnsinnig gute Ratschläge per Email erhalten, unter anderem die Auskunft, es würde sich bei ihm eigentlich um ein Weibchen handeln und wir sollten ihm einen Hahn dazukaufen. Naja.

Wir haben die guten Ratschläge mal ignoriert, da wir nicht doof sind und haben unserm männlichen (!) Welligockel eine Henne geholt. Leider hat uns der Mensch, von dem wir sie haben, im Bezug auf ihr Alter angelogen. War im Netz noch von 6 Monaten die Rede, mussten wir beim Abholen leider schnell feststellen, dass sie nicht viel älter als 6 Wochen ist.


Fernanda heißt die Kleine und obwohl man in dem Alter oft noch nicht genau sagen kann, welches Geschlecht die Vögel haben, sind wir uns ziemlich sicher, dass sie ein Weibchen ist, weil: Gustavo balzt sie an wie verrückt :D
Leider ist sie noch nicht im geschlechtsreifen Alter, kann deswegen überhaupt nichts mit seinen Avancen anfangen und reagiert ziemlich aggressiv. Sie pickt die ganze Zeit nach ihm und verjagt ihn von seinen Lieblingsplätzen. Andererseits folgt sie ihm aber auch, egal wohin er fliegt.


Außerdem hat sie den typisch weiblichen Knabbertrieb.


Futterneidisch ist sie auch. Kein Wunder, sie war vorher in einem engen Käfig mit 4 anderen Vögeln, die alle viel größer als sie waren und da wurde sie wahrscheinlich ziemlich untergebuttert. (ja, das sind meine unlackierten Nägel!)


Auch wenn die beiden noch kein Traumpaar sind, merken wir, dass es Gustl gut tut, einen Artgenossen um sich zu haben. Wir müssen ihr Zusammenleben über die nächsten Wochen mal beobachten und gucken, ob sich ihr Miteinander bessert.


Gemeinsame Putzsession.


Aber Gustavo ist immer noch der King!


Mal gucken, wie sich die garstige kleine Nandi entwickelt.


Na, wie findet ihr unsere kleine Kratzbürste? Isse nich süß?

Kommentare:

  1. Hm, mich wunderts .... Weil die Haut auf der Nase eigentlich nur bei Männchen bläulich gefärbt ist, Weibchen haben eher nen bräunlichen Ton. Seid ihr sicher, dass das ne Henne ist? Zwei Männchen vertragen sich nämlich öfters mal nicht.

    Aber du hast Recht, bei Jungtieren kann man sich mit der Färbung nicht ganz sicher sein.

    Freut mich auf jeden Fall, dass Gustl Gesellschaft bekommen hat :)
    LG

    AntwortenLöschen
  2. Sehr süß die beiden! Die brauchen sicher auch ein bissi Eingewöhnungsphase :)
    Drück die Daumen, dass alles gut klappt!
    (Und kraaaass Deine Nägel nackt^^)
    LG

    AntwortenLöschen
  3. süüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüß *quitsche Stimme aus*

    AntwortenLöschen
  4. @Annie: so wie er sie angräbt, ist sie definitiv weiblich! ^_^

    AntwortenLöschen
  5. haha :D das ist der den ich am unschönsten finde. Sollten wir uns irgendwann mal in berlin treffen, werd ich ihn nur für dich tragen :D

    AntwortenLöschen
  6. Die sind ja süß! Ich hatte auch mal zwei Wellis (mit genau den selben Gefiederfarben ^^), das waren allerdings zwei Männchen, die sich aber gut vertragen haben. Mal eine ganz blöde Frage: muss man die Wellis kastrieren lassen, wenn man zwei gegengeschlechtliche hält und nicht will, dass sie Nachwuchs kriegen? Habe da irgendwie noch nie so drüber nachgedacht ... LG

    AntwortenLöschen
  7. OH. MEIN. GOTT. !!
    Es gibt die Halloween LE von CG jetzt bei nailsupplies zu kaufen. aaaaah. ich hab diesen monat schon so so viele nagellacke gekauft, aber alta falta der Nachtleuchtelack ♥

    AntwortenLöschen
  8. @Stephie: Nee, die können sich ruhig paaren, aber sie darf keine Eier legen. Das macht sie auch nur, wenn sie Brutmöglichkeiten hat. Man muss halt drauf achten, dass sie sich nirgendwo ne Bruthöhle bauen können. Zumindest hab ich das so gelesen - lassen wir uns mal überraschen :D

    AntwortenLöschen
  9. Knuffiges Tierchen :) Und Gott sei Dank weiß ich ja, an wen ich mich wenden kann, wenn ich Fragen habe - ich werde wohl nächste Woche mal Vogelsitten ;)

    Auf dem Foto auf deiner Hand schaut sie unglaublich klein aus im Vergleich zu Gustavo - auf dem Ast schaut sie dafür nur schlanker aus. Ich hoffe, ihr habt viel Spaß mit den Piepmätzen :)

    AntwortenLöschen
  10. Das ist ja praktisch, wenn man keinen Nachwuchs plant ;) . Mein Opa hat damals Kanarienvögel gezüchtet, das war wohl richtig aufwändig, die hatten eine Rotlichtlampe usw., damit die Eier auch richtig ausgebrütet werden und dann mussten sie gefüttert werden etc. ... LG

    AntwortenLöschen
  11. ach gott sind die zwei süß :)

    http://cessagoesbeauty.blogspot.com/

    AntwortenLöschen
  12. Ich würde sagen du hast ein Männchen.Die Farbgebung ist wie bei meinen als er noch so jung waren.
    Habe zwei Männchen und die verstehen sich super.Zur Zeit habe ich sogar vier Männchen und es Harmonier pur.

    AntwortenLöschen
  13. Hey Chrissi, ich glaube nicht. Wenn die jung sind haben die nämlich fast alle sone Farbgebung, egal ob Männchen oder Weibchen. Aber so wie er sie immer anbalzt, kann ich mir nicht vorstellen, dass es ein Männchen ist. Es sei denn, Gustavo ist schwul, was natürlich auch sein kann ^_^

    AntwortenLöschen
  14. Wirst es ja in ein paar Wochen genauer sehen.Balzen tun meine beiden auch ab und zu.

    AntwortenLöschen
  15. also gustav ist def. ein kerl. meine weibchen haben alle braune nasen. bei nandi bin ich mir nicht sicher, da sie noch jung ist :) find ich aber total super wie anhänglich sie schon geworden ist. meine sind da noch schüchtern ^^

    AntwortenLöschen

Den eigenen Blog verlinken ist okay, auf ausschweifende Eigenwerbung und nichtssagende Kommentare zum Zwecke der Selbstverlinkung bitte ich aber zu verzichten.