Mittwoch, 10. August 2011

GNTM: Aussage gegen Aussage

Wenn ihr - wie ich - ein langweiliges Leben habt und deswegen immer fleißig die Klatschpresse verfolgt, dann wisst ihr, was es in den letzten Wochen für ein Gewese um Topmodelgewinnerin Jana Beller gab. Wir erinnern uns: Vor grade mal 2 Monaten wurde Jana Beller überraschend zu Germany's Next Topmodel gekürt (jetzt mal ehrlich, mit ihr hat man doch am wenigsten gerechnet). Die Freude war groß. Und während Jana noch Rotz und Freudenwasser heulte, kündigte Heidi Klum schon die nächste Topmodelsuche an.

2 Monate später ist alles vorbei. Sowohl GNTM als Show als auch das blütenreine Image der Klums hat einen Kratzer abbekommen, denn das, was sich zur Zeit in der Presse abspielt, kann man bestenfalls als "Farce" bezeichnen. Aber von vorn: Angefangen hat alles damit, dass Jana Beller die Fashionweek in Berlin schwänzte. Das war schon seltsam, denn schließlich hätte das ein perfekter Karrierestart für sie sein können. Die ersten Klatschgazetten spekulierten auch gleich über mögliche Gründe und konstatierten, dass Jana bei ihren letzten Auftritten müde und traurig aussah. Jana selbst äußerte sich nicht und zeigte sich auch nicht in der Öffentlichkeit. Stattdessen fingen alle möglichen Schattengestalten des GNTM-Universums von Jorge Gonzalez bis Thomas Rath ("Der Freund ist schuld!") ihren Senf dazuzugeben.

Das nächste, was man hörte, war dann, dass Jana von ihrem Model Management OneEins (wie blöd ist der Name bitte?) gefeuert wurde, da sie "undiszipliniert und unprofessionell" sei. Dass öffentliches Nachtreten auch nicht grade von großer Professionalität zeugt, wollen wir mal nicht extra kommentieren. Und dann folgten allerlei Horrorstories über Janas schlimmes Verhalten. Sie sei für ihr Management nicht erreichbar gewesen und ihr überehrgeiziger Freund wollte sie alleine managen und haste nich gesehn. Also ehrlich, Herr Klum wird doch wohl nicht der erste Modelagent sein, der sich mit einem ehrgeizigen Freund rumschlagen muss?! Mal davon abgesehen, dass ich mir das nicht so wirklich vorstellen kann. Naja, egal.

Nächstes Kapitel: Janas Anwalt teilt der Öffentlichkeit mit, dass sie NICHT gefeuert wurde, sondern selbst gekündigt hat. Hmmm. Mal davon abgesehen, dass das Datum für diese Kündigung öfter mal variierte, kann ich mir nicht vorstellen, dass das so einfach geht, wenn man bedenkt, dass sich Fiona Erdmann und Alisar Ailabouni aus ihren Verträgen herausklagen mussten.

Dann folgten Janas erste Auftritte vor Fernsehkameras und zusammen mit ihrer Souffleuse neuen Agentin Louisa von Minckwitz erzählte sie, wie schlimm die Zeit bei OneEins für sie gewesen wär. "Es war anstrengend" war das erste. Echt? Das hat ein Job manchmal so an sich. Dann hieß es, sie sei für Laufstegjobs auf der Fashionweek gebucht worden, die "nicht zu ihr passten". Excuse me? Was soll das denn gewesen sein, ne Kindermodenschau? Wenn du als Model Erfolg haben willst, dann schnappst du dir doch jeden Job, der geht, oder? Vor allem, wenn es dabei um die Fashionweek geht. Seltsame Einstellung. Noch seltsamer: dann soll Klum sie vor die Wahl gestellt haben: "Alle Shows oder keine.". Ah ja. Dann sollte Jana einen Bänderriss vortäuschen, was sie aber verweigerte. All das hätte ich mir vielleicht sogar noch vorstellen können.
Jana hätte es aber lieber bei den Zeitungsinterviews belassen und sich einen Auftritt bei Exclusiv erspart, denn hier machte sie - meiner Meinung nach - keine gute Figur. Ich arbeite seit Jahren im Verkauf und hab ein gutes Auge für Menschen. Bei ihr konnte ich mich des Eindrucks nicht erwehren, dass sie lügt. Wirres Rumgestammel, Blick in alle Richtungen, wildes Gewackel und Hände-in-die-Luft-Geschmeiße und ständiges überkandideltes Lachen... Jana war jetzt zwar nie wirklich für ihre überragende Eloquenz bekannt, aber das war echt nur noch lächerlich.
Noch lächerlicher war eigentlich nur der Auftritt von "Janas neuer Managerin" Louisa von Minckwitz von Louisa Models. Sie profilierte sich als mütterliche Freundin, die Jana aus den teuflischen Klauen des Klumklans befreite und als Einzige ihr großes Potential erkannte. Am Ende der Sendung wird dann noch mal erklärt, dass Jana gar keinen festen Vertrag bei Louisa Models hat, sondern nur eine "Servicevereinbarung", die jederzeit gekündigt werden kann. ?_?

Auch der Klumverein hat sich nicht mit Ruhm bekleckert. Jana ist nicht das erste Model, dass sich von Klum löst und schwere Vorwürfe erhebt ("Die wollten mich zu Autohauseröffnungen schicken!") und wenn wir mal so genau drüber nachdenken..welches GNTM ist eigentlich jemals wirklich international erfolgreich geworden? Lediglich Lena Gercke und Sara Nuru haben (in Deutschland) einigermaßen zu tun. Alisar hat sich freigeklagt, Barbara Meier machte mehr mit ihrer Beziehung zu Iris Berbens Sohn Schlagzeilen und an die Andere, die da noch gewonnen hat, kann ich mich gar nicht mehr erinnern. Die Models, die OneEins Modelmanagement so unter Vertrag hat, sind auch hauptsächlich (sprich: nur) Ex-GNTM-Figuren, bei denen man sich damals schon gefragt hat, warum die überhaupt ins Fernsehen gelassen wurden *hust*Tahnee*hust* und von denen man schon als Laie erkennt, dass sie das Modelpotential des Glöckners von Notre Dame haben.

Ich muss ganz ehrlich sagen, dass in diesem Trauerspiel der Mediengeilheit keine der beiden Parteien eine gute Figur abgibt und die Wahrheit wohl irgendwo zwischen beiden Versionen der Geschichte liegt.

Was sagt ihr dazu? Wem glaubt ihr?

Kommentare:

  1. tja ich finde, dass diese ganze gmtm-sache (genauso wie unser austrias-ntm) ziemlich lächerlich sind und mit dem echten "ernsthaftem" model-fashion-biz nichts zu tun haben. natürlich häng ich auch vor der glotze und ziehs mir rein :D
    wenn ich jana wäre, hätte ich alles bedingundslos erduldet was in dem vertag mit den klums drinnen steht und alles nach bester kraft mitgemacht. schließlch ist das ja die chance ihres lebens für die große karriere und großen reichtum.
    wahrscheinlich war es einfach zu viel für sie und ihr normales leben als mädel-von-nebenan-jana war absolut vorbei und ihr freund und ihre familie haben an ihr gezerrt. das hat sie halt nicht ausgehalten. studium kann kein problem sein, da sie in einem modegeschäft gearbeiet hat vor gnmt.

    ich glaube dass nur sehr wenige menschen wirklich für das leben als celebrity/model geschaffen sind. die meisten menschen würden das wohl nicht ertragen, so wie jana und diese anderen mädels.

    AntwortenLöschen
  2. Ich kann dir eig so in allen Punkten zustimmen... Ich empfinde die ganze Situation nnur noch als laechelich und keine der beiden Parteien hat sich mit Ruhm bekleckert =).
    LG, Micha

    http://micha-klein.blogspot.com/

    AntwortenLöschen
  3. Hach, es ist immer wieder schön so einen Text von DIR geschrieben zu lesen :D Ich musste wieder mehr als einmal schmunzeln.. also ich kann dazu nur sagen, dass ich beide Seiten äußerst merkwürdig finde. Janas Verhalten leuchtet mir nur bedingt ein.. andererseits war ja wirklich schon oft von Knebelverträgen bei den Klums die Rede (ähnlich wie bei DSDS). Ich denke, wenn sie jetzt eine anständige Agentur findet, kann sie mindestens genauso "erfolgreich" (schätze du weißt, wie ich das meine) werden wie ohne Klum-Management. (Und jaaa der Name ist der Hammer OneEins!??! xD)
    Davon mal gaaanz abgesehen, macht sich Heidi Klum mit dem Format und der Art und Weise wie sie sich hier präsentiert, mittlerweile meiner Meinung nach, einfach nur noch lächerlich -.-

    AntwortenLöschen
  4. ich find das ganze echt lächerlich. die klum lässt keine gelegenheit aus ihr eigenens vermögen zu vermehren und die Jana ist einfach noch n total naives mädl. die kommt mir so rüber als ob sie noch nie in ihrem leben gearbeitet hätte, denn dann wüsste sie dass man oft sachen machen muss auf die man keine lust hat. und gerade das modeln besteht nicht nur aus bling-bling-glitzer-heile-welt. im gegenteil, die wenigsten werden richtig gut bezahlt. dazu kommt noch die enorme konkurrenz aus russland & co. die hübsch sind und auch noch alles machen was verlangt wird. da ist es ja klar das einen jana die auf zickige diva macht keine chance hat. sowieso versinken die ganzen topmodels, superstars, uri gellers oder sonstige casting-leute spätestens nach nem viertel jahr in der versenkung. ich kenn keinen der auf dauer wirklich erfolg hatte (ok, die No-Angels haben sich da noch am längsten gehalten)

    AntwortenLöschen
  5. Bei der ganzen Geschichte glaube ich den Klums weniger als Jana. Ich finde, dass die Agentur in letzter Zeit wirklich schlechte Schlagzeilen machte. Jetzt sind schon die letzten zwei Topmodels raus aus den Verträgen. Die Agentur Louisa Models ist jedenfalls echt ok. Ich kenne eine, die dort seit Jahren als Model von dieser Agentur gemanaged wird.
    Ansonsten fand ich im Exklusiv-Interview seltsam, dass Jana sagte, Heidi hätte mit der Agentur nichts zu tun. Vielleicht nicht personalmäßig, aber es ist immerhin ihr Vater und sie hat Jana ausgesucht. Seltsame Geschichte und irgendwie hab ich nun noch weniger Lust, nächstes Jahr einzuschalten.

    AntwortenLöschen
  6. Schade, ich habe das Fernsehinterview nicht gesehen! ;) Also ich denke auch, dass beide Seiten nicht ganz die Wahrheit sagen.
    Na ja, bin dann mal gespannt, ob wir in Zukunft überhaupt noch etwas von Jana hören werden. Ich denke, sie hat sich damit so richtig ins Aus geschossen, zumal die GNTM-Siegerinnen ja eh nicht wirklich eine Chance haben...

    LG

    AntwortenLöschen

Den eigenen Blog verlinken ist okay, auf ausschweifende Eigenwerbung und nichtssagende Kommentare zum Zwecke der Selbstverlinkung bitte ich aber zu verzichten.