Dienstag, 16. August 2011

Chanel Particulière

 Es gibt ja hier gewisse Blogs, die einem ständig Chanellacke zeigen und davon reden, wie toll die sind (oder Playmobilmännchen für sich sprechen lassen). Als Otto-Normal-Azubi kann man sich die Lacke aber für gewöhnlich nicht leisten. Aber was soll man machen, wenn man sich verliebt? Ich hab mich in Particulière verliebt und dafür fast 23€ bei Douglas bezahlt.


Particulière kann man wohl als 'Taupe' bezeichnen oder wie meine Schwester so charmant sagte "Schlammig". Die Farbe selbst ist eigentlich nicht so einzigartig, aber auf Swatches im Internet hatte die Farbe einfach immer dieses gewisses Etwas, das mich voll angesprochen hat. Ein leichter Graustich und dieser tolle Glanz... da muss das Portemonnaie schon mal bluten.


Der Lack hat eine cremige Konsistenz und einen okayen Pinsel (für mich könnte er kürzer und breiter sein). Er hat nach einer normalen, nicht zu großzügigen Schicht, gedeckt und ließ sich auftragen wie Kerry Gold aufs Mohnbrötchen - suuuuuper.
Die Trockenzeit war auch gut - und der Glanz erst! Leider hab ich den Lack nur einen Tag getragen, darum kann ich zur Haltbarkeit nicht wahnsinnig viel sagen.


Fazit: Ja, das ist ein toller Lack. So toll, dass er 23€ wert ist? Das weiß ich wiederum nicht. Ich war mit den Produkteigenschaften und der Farbe jedenfalls sehr zufrieden, drum gibt's ne fette Empfehlung.
Note 1+


Kommentare:

  1. Der Blog den du verlinkt hast - das ist ja krass, ich hätte nie geglaubt, dass es jemanden gibt, der soo viele Chanellacke hat :oo

    Particulière ist wirklich toll *_*

    <3

    AntwortenLöschen
  2. Ich hab 2 verlinkt, wenn du den ersten cool fandst, sieh dir auch den 2. an.

    AntwortenLöschen
  3. Die Farbe ist echt super toll! Aber ich wär bei Lack echt zu geizig^^ Aber jeder hat ja so seine Favoriten :D Deine Nägel haben so ne echt super schöne Länge ♥
    LG

    AntwortenLöschen
  4. wirklich schöner lack:)

    kannst du ihn evt. mit dem Lack von Barry M - Mushroom vergleichen?
    ich finde, sie sehen sich auf den foto's ziemlich ähnlich:)


    liebe grüße,celine:)

    AntwortenLöschen
  5. wow der sieht wirklich super aus

    http://cessagoesbeauty.blogspot.com/

    AntwortenLöschen
  6. Die Farbe ist wirklich wunderschön! Da muss ich dir Recht gaben.
    Aber mir persönlich wären 23€ zu viel dafür, dass er am Ende im Wattepad landet :D Okay, genau genommen ladet jede Schminke am Abend auf dem Wattepad oder im Abfluss.
    Hm... ich realisiere gerade, wieviel Geld ich schon den Abfluss hinuntergespült habe :D

    AntwortenLöschen
  7. Hey Celine, gute Idee. Werd ich mal in Angriff nehmen, wenn ich Zeit hab.

    AntwortenLöschen
  8. ChaHeWu kenn ich auf, und ich find es soooo toll wie sie ihre Lacke immer Präsentiert.
    Die Farbe is wirklich schön aber ich bin für braune Lacke irgendwie eher ungeeignet, vielleicht ist es auch nur Einblidung dass es mir an mir nicht gefällt aber um Braun mach ich gewöhnlich einen Bogen. ^^

    XOXO
    K-ro

    AntwortenLöschen
  9. Ich finde, dass es mittlerweile zig günstige Dupes für den Lack gibt. Bisher bin ich immer fündig geworden auch wenn es ein bissl gedauert hat, aber diese Trends machen mich auch immer fertig. Der neue Peridot ist ja auch eine Augenweise und ich hoffe so sehr, dass ich mich gegen den Drang ihn zu kaufen wehren kann....

    AntwortenLöschen
  10. ... memo an mich: kerry gold und mohnbrötchen kaufen und einen vergleichstest machen.

    ;-D dein vergleich ist zu köstlich! grüße aus der blognachbarschaft.

    AntwortenLöschen
  11. Mein erster Chanel und ich liebe ihn immer noch. :)

    Der Vergleich mit der Kerry Gold Butter ist auch super, die liebe ich nämlich genau so wie den Lack :D

    AntwortenLöschen
  12. Nö, das Geld ist er mir persönlich definitiv nicht wert :) Die Chanel Lacke liegen wirklich oberhalb meiner Schmerzgrenze...

    LG
    Isabel

    AntwortenLöschen
  13. Mink Muffs von Essie sieht fast genauso aus und ich würde sogar behaupten, dass der viiiiiel besser hält als der von Chanel. Sprach der Essie-Freak :'D

    AntwortenLöschen

Den eigenen Blog verlinken ist okay, auf ausschweifende Eigenwerbung und nichtssagende Kommentare zum Zwecke der Selbstverlinkung bitte ich aber zu verzichten.