Dienstag, 14. Juni 2011

American Apparel Neon Green

Ich bin ja zur Zeit irgendwie auf dem "Grelle Farben"-Trip und vor ner Weile hab ich mir diese Schönheit im American Apparel-Shop in der Münzstr. in Berlin geholt. Normalerweise kosten die Lacke 9€, aber wenn man 3 Stück kauft, kosten sie 7€ pro Lack.
Die Farbe, wie unschwer zu erkennen, ist ein richtig tolles Neongrün.




Der Auftrag ist gar nicht so leicht. Die Konsistenz ist irgendwie zäh und klebrig. 2 Schichten sind zur Deckung notwendig und bis diese Schichten durchgetrocknet sind, das dauert eeeeewig.
Der Lack trocknet mit einem matten Finish, wie eigentlich fast alle Neonlacke.
Die Haltbarkeit ist, wie beim anderen Neonlack von American Apparel auch schon, ziemlich schlecht. Nach wenigen Stunden hatte ich schon enormes Absplittern und Tipwear wie ein Bauarbeiter (ihr versteht, was ich meine :D ).
Entgegen der Angaben auf der AA-Homepage enthält dieser Lack übrigens Formaldehyd und ist somit NICHT Big3-Free.



Fazit: grauenvoller Auftrag, miese Trockung und ganz schlechte Haltbarkeit :( Aber guckt euch nur diese wuuuunderhübsche Farbe an. Ich liebe das grelle Neongrün, aber was bringt es, wenn ich es nur 2 Stunden auf den Nägeln hab, bevor es absplittert. Leider keine Empfehlung.
Note 4

PS: Alternativen, die man vielleicht ausprobieren könnte wären: China Glaze Kiwi-Cool-Ada oder Color Club The Lime Starts Here


Kommentare:

  1. Das erste was mir bei der Einfällt.Was für eine geile Farbe.
    Schade das sie sonst leider so schlecht ist.

    AntwortenLöschen
  2. oh man, ist das grell. ist das normal, dass ich nichts mehr sehen kann? :D

    AntwortenLöschen
  3. Die Farbe ist wirklich toll, aber Schade wenn sie denn sonst nichts taugt!

    AntwortenLöschen
  4. Wahnsinn! Sieht wirklich cool aus! LG

    AntwortenLöschen
  5. Die Farbe ist der Wahnsinn!
    Schade, dass die Qualität soo schlecht ist...

    AntwortenLöschen
  6. Erster Gedanke : mega farbe
    zweiter gedanke: schlechter auftrag + schlechte trocknung + nur 2 stunden halt - schade >.<'

    AntwortenLöschen

Den eigenen Blog verlinken ist okay, auf ausschweifende Eigenwerbung und nichtssagende Kommentare zum Zwecke der Selbstverlinkung bitte ich aber zu verzichten.