Dienstag, 21. Oktober 2014

Neue Kollektion: BeYu Mystic Illusion

Bilder gibt es bei Pinkmelon.

Dass BeYu Holos kann, haben sie ja schon letztes Jahr bei der Rock Romance LE bewiesen. Und auch die Topper sehen interessant aus. Was meint ihr?

Manhattan Birthday Colours 009 Blue Party Dress, 012 Cupcake Addicted, 017 Midnight Sparkle, 020 Strawberry Cupcake

Nachdem ich bei GepunkteterNagellackblog die Swatches zu den Manhattan Birthday Colours gesehen hab, hatte ich eigentlich eine lange Liste von Lacken, die ich mir unbedingt holen wollte. Im dm war ich dann plötzlich von Einigen doch nicht so umgehauen und es durften nur 4 für je 2,25€ mit.


Manhattan Birthday Colours 009 Blue Party Dress
ist ein Royalblau mit goldgelbem Schimmer. Wirklich schick und echt strahlend. Nach 2 Schichten deckt er ganz gut (er sieht hier nur aufgrund der direkten Sonneneinstrahlung etwas transparent aus). Nach 2 Tragetagen hatte ich leichte Tipwear.
Empfehlung. Note 1


Manhattan Birthday Colours 012 Cupcake Addicted
ist ein weißes Lack mit leichtem Schimmer und verschieden großen roséfarbenen Glitzerpartikeln. Er ist recht sheer und irgendwie glibberig. Nach 3 Schichten war ich mit der Deckkraft einigermaßen zufrieden, aber der Auftrag war mir nicht gleichmäßig möglich. Die Trockenzeit zog sich ewig hin.
Eingeschränkte Empfehlung. Note 3


Manhattan Birthday Colours 017 Midnight Sparkle
Nach 2 Schichten deckt der mittelblaue mit silbernem Schimmer perfekt. Er trocknet auch schnell, allerdings semimatt (rechtes Bild). Wem das nicht gefällt, der möge einen Topcoat auftragen. 2 Tragetage und minimal Tipwear. Top!
Empfehlung. Note 1


Manhattan Birthday Colours 020 Strawberry Cupcake
ist ein koralliges Rosa mit kleinen roten und größeren Glitzerpartikeln. Er ist sehr sheer und braucht 3 Schichten zur Deckung. Dafür gibt es kaum Tipwear, auch nach 2 Tragetagen.
Empfehlung. Note 2-



Montag, 20. Oktober 2014

Lacquediction auf Reisen: Las Vegas (Bilderflut)

Eigentlich ist unsere nächste Reisestation nach New York, Washington und San Francisco ja Los Angeles gewesen, aber weil wir da zum Schluss auch noch mal waren, kommt der Bericht zuletzt.



Gefahren sind wir mit nem Mietwagen. Das dauert von LA ca. 4h. Die Strecke ist nicht so wahnsinnig spannend, da man die meiste Zeit durch die Wüste fährt, aber wenn man will kann man natürlich einen Abstecher ins Death Valley machen.


 Fahrt durch die Wüste

Gewohnt haben wir im Aria. Das ist ein relativ neues Hotel (erbaut 2009) und war unter anderem im Film "Last Vegas" zu sehen. Das Hotel ist ein Riiiesenschuppen (4000 Zimmer), direkt am Strip und echt ziemlich schick (zumind. für meine Verhältnisse). Da ich an meinem Geburtstag nach Las Vegas gefahren bin, bekamen wir vom Hotel ein kleines Zimmerupgrade in den 52. Stock (tolle Aussicht!) und später noch eine kleine Aufmerksamkeit vom Haus (auch wenn die leider leckerer aussah als sie war).
Das Hotel hat ein Casino mit drin, mehrere Restaurants und eine regelrechte Shoppingmall. Es gibt 3 Pools. ein Spa Area und der Valet (also, der Parkservice) ist kostenlos.
Insgesamt waren wir mit unserer Wahl zufrieden.


 Aria, die Lobby

Unser Zimmer im 52. Stock

Ausblick bei Tag

Ausblick bei Nacht

Aufmerksamkeit vom Hotel zu meinem Geburtstag


Gesehen
Nun ja, in Las Vegas gibt es an sich nicht sooo viel zu sehen, außer eben Las Vegas an sich. Also den Strip, die Hotels und die ganzen seltsamen Leute, die vor allem am Wochenende die Stadt bevölkern. Hier ein kleiner Eindruck.


 New York in Vegas inkl. Brooklyn Bridge

und Freiheitsstatue


 Paris ist auch anwesend

 Und Ägypten


Das Excalibur


Vegas bei Nacht

Wasserspiele beim Bellagio


Getan
Eigentlich sind wir ja nach Vegas gefahren, um meinen Geburtstag ein bisschen zu feiern. Außerdem wollten wir nach den anstrengenden Tagen vorher, nun auch ein bisschen entspannen und einfach nur am Pool liegen. Natürlich haben wir aber auch ein bisschen geshoppt, ich hab ein bisschen Geld im Casino verkloppt und wir haben einen Helikopterflug  bei Nacht über den Strip gemacht - wirklich toll!

 Geburtstag feiern

 Im Casino

 beim Roulette verlieren, Hangover-Automaten

 Überteuert saufen


Pool time


Unsere Stretchlimo

Kein Stripperpole vorhanden :(


 Vorm Heliflug leicht die Hosen voll

Der Strip von oben



Tipps: 
  • Wenn ihr vorhabt, am Wochenende hinzufahren, dann bucht euer Hotel besser lange im Voraus, denn am Wochenende fahren viele Amerikaner, vor allem aus LA, spontan nach Vegas und es wird richtig voll.
  • Las Vegas selbst bietet außer Saufen und Casinos nicht so wahnsinnig viel, deswegen lohnt sich vielleicht ein Tagesausflug an den Hoover Dam, Lake Mead, ins Death Valley oder mit dem Kleinflugzeug oder Heli zum Grand Canyon.
  • Nehmt euch immer Wasser mit, wenn ihr raus geht. Die Fußwege in der Innenstadt sind länger als man denkt und dadurch dass man selten direkt über die Straße kann und immer 100.000 Umwege über Fußgängerbrücken gehen muss, ist man manchmal recht lange in der direkten Sonne und Hitze unterwegs.
  • Falls ihr das berühmte Las Vegas Schild sucht: das ist am Ende vom Strip, wenn man aus der Stadt raus in Richtung Osten fährt. 

Ihr merkt vielleicht schon, dass ich Vegas nicht sooo toll fand. Mir war das einfach alles zu künstlich und grell. Und dann diese sengende Hitze! Für ein Wochenende kann man das mal machen, aber: don't believe the hype!

Essence Rock Out!!! Glow in the Dark Top Coat 01 Biggest Fan

Für 1,95€ hab ich diesen Topper aus der neuen Essence LE im dm erbeutet.
Biggest Fan ist ein Glow in the Dark Topper mit kleinen silbernen Sternchen


Auf den Bildern seht ihr 3 Schichten. Um Sterne auf die Nägel zu kriegen, müsst ihr die Flasche ein bisschen drehen und schütteln. Deckend wird der Lack nicht, aber dazu ist er ja eindeutig auch nicht gedacht. Die Leuchtkraft ist wirklich überraschend stark für einen Drogerielack (noch besser als der aus dem Standardsortiment).


Fazit: ich hab echt ein Faible für Glow in the Dark-Lacke und dieser ist echt ein Prachtexemplar. Empfehlung.
Note 1