Sonntag, 31. August 2014

Immer wieder Sonntags

So, Ladies, das ist voraussichtlich das letzte Lebenszeichen von mir für die nächsten 3 Wochen. Ich bin mit einer Freundin im Urlaub in den USA und werde wahrscheinlich nicht online sein. Danach werde ich euch (sofern die mich reinlassen und ich nicht in Guantanamo lande) einige Zeit lang mit Urlaubsfotos zuspammen und amerikanische Lackerrungeschaften vorführen. Bis dahin!

Gesehen: Turmspringen mit Schwiegervadder. Ich interessier mich ja sonst nich für Sport, aber da warn ein paar knackige Kerle dabei ;)
Gelesen:  James Patterson "Das 10. Gebot" (sehr wirr und einfach übertrieben), paar Frauenzeitschriften, die neue Neon (wird auch immer inhaltsleerer)
Gehört: Ella Henderson "Ghost"
Getan: gearbeitet, die Schwiegis besucht, gearbeitet, Tasche gepackt, gearbeitet
Gegessen:

 Bruschetta, ultrafettige Pizza

 Käsekuchen von Chefe, Asiakram

Getrunken:

Gar nicht mal so lecker.

Gefreut: über Post von Maybelline und Rossmann



Geärgert: über nervige Familiendramen, Stress, Unkollegialität
Gewundert: über die Verhältnismäßigkeit der Verpackung beim Rossmann-Päckchen


Gelacht: über diesen tollen Artikel in der aktuellen Jolie. Das Geheimnis zu einer tollen langen Beziehung ist... bleiben sie frisch verliebt! Na, wenn's sonst nix is.


Gedacht: viele Trennungen von Langzeitpaaren in letzter Zeit, echt seltsam.
Gekauft: paar Kleinigkeiten aus den neuen Drogeriesortimenten, neuen Süßkram. Mein Fazit übrigens zur Herbal Essences Naked Reihe: nix für mich. Meine Haare mögen anscheinend Parabene und Silikone. Ich hatte zwar keine Probleme mit der Kämmbarkeit, aber meine Haare waren schlaff und glanzlos.



Samstag, 30. August 2014

Link Love

  1. Morenailpolish hat diese Woche ordentlich gemarblet (1, 2, 3).
  2. GepunkteterNagellackblog zeigt leckeres Eis.
  3. Was man alles mit Pünktchen zaubern kann zeigen diese Woche The Crumpet, Vicandhernails und Treurosa.
  4. Nymphensittich auf dem Auge? Bei Ina gibt's das.
  5. Naileni berichtet über ihre Hand- und Nagelpflege.
  6. Nani zeigt die neue Diorkollektion (1, 2), Lu auch.
  7. Lena war im Allwetterzoo.
  8. Neuigkeiten von Manhattan: bei  Honey&Milk bekommt ihr einen 1. Eindruck der Blogger's Choice LE (ist es unverschämt von mir, sich zu wundern, warum bei dem Aufwand und dem Zeitraum nur so wenige und so wenig innovative Produkte rausgekommen sind?)  hier gibt's auch schon Swatches und Marzipany zeigt die Manhattan Birthday Colours im Fläschchen (SO sieht eine interessante LE aus!).
  9. Lacquerologist hat die OPI Designer Series Polished Quartz gezeigt.
  10. VampyVarnish hat die neue Nubar Herbstkollektion geswatcht.


Freitag, 29. August 2014

Maybelline Color Elixir 120 Fuchsia Flouris

Und Päckchen Nr. 2 von Maybelline - vielen Dank für das Produktsample des Maybelline Color Elixir! In den USA gibt es sie schon eine Weile, dort kosten sie umgerechnet um die 7€. Was sie letztendlich hier kosten werden, weiß ich nicht, da keine weitere Info beilag.
Update: im Müller hab ich das Produkt für 9,95€ entdeckt.


Zunächst mal muss ich ja das Design loben, das an einen Lippenstift angelehnt ist. Sieht toll aus, oder? Und das schicke Päckchen, in dem der Lipgloss kam, ist auch eine Erwähnung wert.


Fuchsia würde ich die Farbe jetzt nicht nennen, sondern eher Pink. Schön strahlend ist sie auf jeden Fall.


Zunächst mal finde ich den Applikator recht klobig, aber man kann ganz gut damit arbeiten. Der Gloss deckt nach einer Schicht schon so gut wie man es auf den Bildern sieht. Ein Applikator voll hat für meinen ganzen Mund gereicht.
Die Konsistenz ist recht klebrig und deswegen vergisst man auch nicht so leicht, dass man Lipgloss trägt. Das Tragegefühl ist dennoch nicht unangenehm.
Unangenehm ist allerdings der Geruch. Künstlich fruchtig auf die übelste Art. Wah.


Die klebrige Konsistenz hat den Vorteil, dass der Lipgloss recht lange hält. Bei mir hat er wirklich 4h ohne Beanspruchung durchgehalten, dann sind Farbe und Glanz gleichmäßig verblasst. Selbst Essen und Trinken hat der Lipgloss überlebt. Sehr gut. Eine Pflegewirkung gab es bei mir nicht.

Fazit: grauenvoller Duft, super Haltbarkeit und ne tolle Farbe. Kaufempfehlung! (vorbehaltlich Bedenken bezüglich des Preises. Sollte das Elixir in Deutschland für mehr als 10€ angeboten werden, würde ich da 2x drüber nachdenken).



Maybelline Colorshow by Colorama Vinyl Kollektion Swatches, Review & Nailart

Ich hab nicht schlecht geguckt, als nach meinem Wochenende bei den Schwiegereltern gleich 2 Pakete von UPS auf mich warteten. Danke! In einem war die neue Vinyl Kollektion von Maybelline Colorshow. Leider stand in der Pressemitteilung nichts zum Veröffentlichungsdatum oder dem Preis, aber im Schnitt war zwischen den Bloggersamples und der LE-Veröffentlichung bisher immer 1 Monat. Wer mehr weiß, kann mich gern berichtigen. Bei dm gibt es die Maybelline-Lacke für 1,75€, auch LEs haben bisher immer so gekostet.


Die Kollektion beinhaltet 4 Lacke in Cremefarben, die nach dem Trocknen eine semimatte Oberfläche haben.

400 Grey Beats
ist ein sehr heller Grauton und im Auftrag erstaunlich unkompliziert für so einen hellen Lack. Er deckt problemlos nach 2 dünnen oder einer dicken Schicht. Die Trockenzeit ist im Rahmen. Tatsächlich finde ich den Vinyleffekt echt ganz schön anzuschauen und hab für diesen Lack auch richtig Komplimente geerntet. Auch von der Haltbarkeit war ich positiv überrascht. Ohne Topcoat hatte ich schlimmste Tipwear erwartet, aber nach 2 Tagen hatte ich nur miiinimale Abnutzungserscheinungen zu vermelden. Toll.
Empfehlung. Note 1.


401 Teal the Deal
Wo graben die nur diese Namen aus? Der türkisblaue Lack ist für mich von den 4 Lacken der schwierigste im Auftrag - was aber nicht viel sagt, da die Anderen wirklich unkompliziert im Auftrag waren - da er recht schnell antrocknet und der Auftrag deswegen nicht so gleichmäßig war, wie ich mir das gewünscht hab. Die Trockenzeit war okay.
Empfehlung. Note 2


 403 Record Red
In 2 Schichten deckend, unkompliziert im Auftrag und der semimatte Effekt ist echt ganz nett, wenn auch nicht so ausgeprägt wie bei den Andern. Die Trockenzeit war ein wenig länger.
Empfehlung. Note 2+


 
404 Black to the Basics
Ein klassisches Schwarz. 2 Schichten zur Deckung, 5 Minuten zur Trocknung und wirklich hübsch anzusehen, oder? Sieht ein bisschen aus wie Leder. Gefiel mir gut.
Empfehlung. Note 1



In dem mitgelieferten Pressetext war außerdem eine Anregung für eine Nailart und ich hab mich mal dran probiert.


Man soll freihändig mit dem roten und dem schwarzen Lack diagonal über den Nagel lackieren. Das krieg ich ja grad noch so hin. Wenn man das Ganze mit Klebestreifen abgeklebt hätte, wär es bestimmt sauberer und ansehnlicher geworden.


Die größte Schwierigkeit war für mich der dünnere blaue Pinselstrich, der ist mir ganz verunglückt. Nee, so richtig begeistert bin ich von der Nailart nicht. Für Grobmotoriker wie mich ist das ne Spur zu anspruchsvoll. Und ne Tapemani ist natürlich ungleich zeitintensiver. Darum hab ich mich mal an was Anderem probiert:


Ich hab einfach mit Dottingtools ein bisschen rumgepunktet. Eine andere interessante Anregung seht ihr bei MissXtravaganz.

Donnerstag, 28. August 2014

Neue Kollektion: Yves Rocher Herbst/Winter 2014

Bilder gibt's bei Makeupedia.

Gefällt's euch?

Emily de Molly Where boys fear to tread & Dupetest

Für umgerechnet 11€ hab ich diesen pinken Hololack der australischen Lackmarke bei Llarowe gekauft.


Nach 2 Schichten deckt der Lack, die Trockenzeit ist okay.


Ich hab außerdem noch mal einen Vergleich mit ein paar anderen pinken Holos gemacht, die ich besitze.
Depend Raspberry ist etwas heller und weniger metallisch. Eveline hat einen weniger starken Holoeffekt, ist ansonsten vom Farbton aber recht ähnlich.


China Glaze Infra-Red ist viel metallischer und der Holoeffekt ist um Einiges schwächer. KIKO Jewel Pink ist viel heller und hat auch einen schwächeren Holoeffekt.


Fazit: wunderhübsch und einzigartig in meiner Sammlung. Empfehlung.
Note 1